Sonntag, 14. Juni 2015

{Rezept} Flammkuchen mit Tomate und Mozzarella

Vor ein paar Jahren war ich auf Klassenfahrt im Elsass. Wofür ist diese Region bekannt? Richtig, Elsässer Flammkuchen. Nun kommen auf das Original hauptsächlich Speck und Zwiebeln, zwei Zutaten, die ich beide nicht besonders mag. Folglich habe ich damals keinen Flammkuchen gegessen.
Wenn man Flammkuchen selbst macht, hat man zum Glück die Möglichkeit, den Belag frei zu wählen. Was hat mir schon bei den Gnocchi so gut geschmeckt? Jawoll, Tomate und Mozzarella! Und damit esse ich nun auch Flammkuchen!

220g Mehl
125ml lauwarmes Wasser
1 TL Salz
2 EL Olivenöl
2 EL getrocknete Kräuter

200g Crème Fraîche
2 EL Pesto oder getrocknete Kräuter

200g kleine Tomaten
125g Mozzarella

Mehl, Wasser, Salz, Öl und die Kräuter zu einem festen Teig kneten. Daraus werden zwei dünne Fladen gerollt. Das geht etwas schwer, weil der Teig sehr zäh ist, aber nach einigem Hin- und Herrollen klappt es dann.
Aus Crème Fraîche und Pesto wird eine Art Aufstrich zusammengerührt, die auf den beiden Teigfladen verteilt wird. Anschließend werden die Flammkuchen noch mit den Tomaten (am besten in Scheiben geschnitten) und dem Mozzarella (am besten kleine Stückchen zupfen) belegt.
Bei 220°C brauchen die Flammkuchen etwa 15 Minuten im Ofen.

Die zwei Flammkuchen waren in der Menge für meine 4-Personen-Familie genau richtig. Einen kleinen Rest konnte ich am nächsten Tag sogar noch mit auf Arbeit nehmen. Aufgewärmt zwar lange nicht so gut, wie frisch aus dem Ofen, aber allemal essbar.

Was esst ihr am liebsten auf Flammkuchen?

Kommentare:

  1. Oh mein Gott, das sieht ja mega lecker aus :) Ich schreib mir mal das Rezept auf, vllt teste ich das mal die Woche :D

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Fotografin bedankt sich ;)
      Sehr gern! Du kannst ja dann nochmal schreiben, wie es geschmeckt hat :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ich liebe Flammkuchen mit Schafskäse und milden grünen Pepperoni oder Flammkuchen mit verschiedenen Käsesorten. Deine Variante muss ich aber unbedingt auch mal versuchen, klingt sehr gut.
    Übrigens ist Flammkuchen die einzige Art, auf die ich Speck esse... Sonst geht der so gar nicht an mich, auf Flammkuchen stört er mich nicht. Trotzdem bevorzuge ich andere Varianten ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Käse klingt natürlich auch ziemlich gut, dass muss ich mal probieren!
      Ich glaube, ich habe bisher gar kein Essen gefunden, bei dem mich der Speck nicht gestört hätte... Aber so ein paar Zutaten, die man einfach nicht mag, hat ja jeder ;)

      Löschen
  3. Mjam mjam. Schaut das lecker aus.
    Wenn ich kommen kochen/backen wir zusammen, versprochen? ;D

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.