Dienstag, 21. April 2015

{Rezept} Gnocchi alla Sorrentina

Schließt doch mal kurz die Augen. Stellt euch vor, ihr spaziert über eine Piazza, die Sonne strahlt am Himmel, ihr genießt das bunte Treiben um euch herum. La dolce vita. Was noch fehlt, um den Moment perfekt zu machen, ist der Duft von frischen Tomaten und Teig, der in Köstlichkeiten verwandelt werden will. Italien wie es leibt und lebt!
Augen wieder auf und ab in die Küche! Heute holen wir uns ein Stück Italien nach Hause!

Gnocchi sind so eine Sache für sich. Die meisten essen sie eigentlich ganz gern, aber irgendwie recht selten. Wie soll man sowas auch bestellen, wenn man nicht weiß, wie es ausgesprochen wird? :D Es heißt weder Gnotschi, noch Knocki, sondern Gnocchi, mit weichem Gn wie in "Cognac" und die seltsame anmutende Kombination cchi wird ganz einfach als "cki" gesprochen. Und mit diesem Wissen lässt es sich nun auch ganz wunderbar Kochen!


Für die Soße:
5-6 Strauchtomaten
2-3 EL Olivenöl
Basilikum (am besten frisch)
1 Stück Mozzarella
Parmesan (am besten frisch gerieben)
Salz, Pfeffer, Zucker
evtl. italienische Kräutermischung

500g Gnocchi

Wer mag, kann die Tomaten gerne mit Haut zur Soße verarbeiten (und zum nächsten Absatz springen), ich bevorzuge sie ohne. Dafür entfernt ihr den Strunk und ritzt die Tomaten auf der gegenüberliegenden Seite kreuzweise ein. Legt sie für 2-3 Minuten in köchelndes Wasser und anschließend in eine Schüssel mit Eiswasser. Nun löst sich die Haut praktisch schon von selbst, zieht sie einfach von Hand oder mit einem Messer ab.
Nun werden die Tomaten gewürfelt und dürfen in einer Pfanne mit dem Olivenöl köcheln. Schmeckt sie mit Salz, Pfeffer und (ja!) Zucker ab. Eigentlich beinhalten die Tomaten von sich aus genug Flüssigkeit, verdünnt andernfalls die Soße mit etwas Wasser. Nun nehmt ihr die Pfanne vom Herd, würfelt den Mozzarella hinein, und gebt das Basilikum klein geschnitten hinzu.

Natürlich kann man Gnocchi auch komplett selbst herstellen, ich bevorzuge da aber die fertige Variante. Gnocchi zu kochen, fand ich einfacher als Nudeln :D Befolgt am besten die Packungsanweisung, dann sollte nichts schief gehen.

Zum Servieren muss ich wohl nicht viel sagen... Gnocchi auf den Teller, Soße drüber und mit Parmesan bestreuen. Die Menge reicht für ca. 3 Portionen. Buon Appetito!


Nachdem die Gnocchi wunderbar geklappt und hervorragend geschmeckt haben, werde ich mich wohl noch öfter mit diesem Rezept in die Küche begeben. Die Soße lässt sich auch toll variieren, da gibt es viele viele Möglichkeiten, um noch kreativ zu werden :) Wie man vielleicht auf den Fotos sieht, hatte ich gerade kein frisches Basilikum zur Hand, die Streuform hat es aber auch getan und zusammen mit einer italienischen Kräutermischung (ebenfalls zum Streuen) war das sehr lecker!

Kommentare:

  1. Das sieht sehr lecker aus und ich esse das auch total gerne, genau so wie du es beschrieben hast :) Wenn ich mit einer Freundin koche, machen wir die Gnocchis sogar selbst, was gar nicht mal sooo schwer ist und es schmeckt wirklich mega gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwann möchte ich sie auch mal ganz selbst machen, aber wenn's schnell gehen soll, sind die fertigen natürlich prima ;)

      Löschen
  2. Huhu,
    die sehen oberlecker aus *.*
    Ich liebe Gnocchi ♥ dein Rezept werd ich ganz sicher bald mal ausprobieren. Danke dafür :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, bitte :)
      Ich würde mich freuen, wenn du berichtest ;)

      Löschen
  3. Das sieht ja mega lecker aus :) Ich liebe Gnocchi so sehr, weil die einfach ne gute Alternative zu Nudeln sind!
    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich kann normale Spaghetti manchmal gar nicht mehr sehen, wenn es sie wieder zu oft gab, da sind Gnocchi wirklich prima :)

      Löschen
  4. Ach Lulu, ich liebe Gnocchi, ich liebe Mozzarella - aber Parmesan (und dazu frisch gerieben) geht bei mir leider gar nicht. Ich versuch es auch immer wieder, aber der "Duft" lässt mich regelmäßg fliehen, wobei mir geringere Mengen im Essen vermengt inzwischen nichts mehr ausmachen, aber ich kann mir ja nicht die ganze Zeit die Nase zuhalten :/

    Aber es sieht so toll und lecker aus *manno* :( Ich wünsche dir und allen die es ausprobieren: Guten Appetit!

    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja blöd, was machst du denn, wenn du im Restaurant bist und jemand was mit Parmesan bestellt hat?
      Ich denke, du kannst das Rezept auch einfach mal ohne Parmesan ausprobieren, hauptsächlich sorgen ja die Tomaten für den tollen Geschmack :) Oder du nimmst noch mehr Mozzarella ;D

      Löschen
  5. Selbstgemachte Tomatensauce ist DIE BESTE!!! :)
    Lecker lecker. Und Gnocchi gehen eh immer :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! Auch für Spaghetti machen wir die Soße immer selbst :)
      Ich find ja auch die kleinen Gnocchini toll, aber beides ist so unglaublich schnell fertig, das ist Wahnsinn!

      Löschen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.