Samstag, 28. September 2013

{Rezension} Liebesglück und Beerenkipferl in den Bergen


beim Verlag
--------------------------------------------
bei Amazon

Städterin mit Schuhtick trifft auf liebenswerte Landeier – und in Hinter-Russbach bricht das Chaos aus …

Karla Fischer ist hübsch, clever und zielstrebig. Ideale Voraussetzungen, um in der PR-Welt Karriere zu machen. Und tatsächlich, Karla wird befördert – allerdings geradewegs vor die Tür. Und es kommt noch dicker: Das Arbeitsamt vermittelt sie nach Hinter-Russbach, quasi ans Ende der Welt, zur Schuhmanufaktur Gosauer. Mit Blick auf ihren Kontostand motiviert Karlas biederer Bankberater Paul Lenz sie, die Expedition anzutreten. Ein Albtraum! Zum Glück gibt es Karlas Kollegin, die unterforderte Schuhdesignerin Eva, deren rustikale Tante Mirli mit ihren himmlischen Beerenkipferln und den Erdnüsse futternden Dackel Guido. Doch just, als aus Karlas Kuhdorfkoller Landliebe wird, geht die Schuhmanufaktur Pleite. Der Schock sitzt. Bis die Sache eine unerwartete Wendung nimmt – und ausgerechnet Banken-Paul sich als charmanter entpuppt, als anfangs vermutet ...


Dieses Buch habe ich für eine Leserunde auf LovelyBooks gelesen und es hat mir von Anfang an vor allem auch wegen der Beerenkipferl im Titel gefallen. Das "Liebesglück" versprach außerdem ein HappyEnd, was mich hoffentlich für die Seminarfacharbeit motivieren würde.

Habt Ihr Euch schon mal ganz genau das Cover angesehen? So viele Details und alles zusammen im typisch österreichischen Look. Ich liebe es! Auch die Innenseiten der Klappenbroschur sind liebevoll mit Bildern des Autorenduos gestaltet und halten für Schleckermäulchen das Beerenkipferl-Rezept (hier nochmal der Post dazu) bereit.

Das Autorenduo "Fanny Schönau" hat mir mit diesem Buch wirklich zugesagt! Nach meinem Österreich-Urlaub in Sommer hab ich mich sehr darauf gefreut, eine Geschichte aus diesem Fleckchen Erde zu lesen. Und ich wurde nicht enttäuscht! Die recht einfache Erzählweise ist mit vielen Regionalitäten gespickt, darunter einige für Deutsche doch eher unbekannt Wörter, die in einem Glossar nochmal erläutert werden, was ich richtig süß fand!

Karla ist ein ganz besonderer Charakter. Zu Beginn die shopping-besessene Städterin wandelt sie sich während der Geschichte unter dem Einfluss der "Hinterwäldler". Sehr sympathisch war mir Eva, aber auch alle anderen Personen haben mich gut unterhalten.

Die Geschichte ist vielleicht etwas klischeehaft, doch sie lässt sich sehr flüssig lesen und man ist ratzfatz durch. Das ist auch mein einziger Kritikpunkt: Einige Szenen hätte ich mir ausführlicher beschrieben bzw. einfach länger gewünscht. Insgesamt hat die Story eigentlich viel Potenzial, was meiner Meinung nach aber nicht ganz ausgeschöpft wurde.


Ein super Unterhaltungsbuch mit tollen Charakteren im wunderschönen Österreich, bei dem es nie langweilig wird. Und, nicht zu vergessen, mit Beerenkipferln!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.