Montag, 8. Juli 2013

{Rezension}en in aller Kürze

Da ich gerade mal wieder für nichts Zeit habe, mich jedenfalls so fühle, aber eigentlich mindestens drei Rezensionen schreiben könnte, dachte ich mir, ich mache es mal wie Real Booklover und schreibe sie nur ganz kurz, damit Ihr was lesen könnt und ich nicht mehr den Druck habe: "Ach, eigentlich könnte ich ja noch... nein, vielmehr sollte ich vielleicht... ich müsste mal wieder..."

Virtuosity - Liebe um jeden Preis von Jessica Martinez

Klassische Musik höre ich sogar ab und zu mal, aber dann doch eher Piano als Violine. Selbst wenn man mit Klassik gar nix anfangen kann, ist das Buch gar nicht mal schlecht.
Vor ein paar Jahren hatte ich mal eine Leseprobe dieses Buches gelesen und fand sie zwar gut, aber aufgrund des Seitenzahl-Preis-Verhältnisses habe ich es mir nicht gekauft. Eigentlich bin ich auch ganz froh darüber, denn die Geschichte ist zwar sehr schön, nicht wirklich verbraucht und auch gut geschrieben, aber einfach viel zu vorhersehbar. Und zwar wirklich! Als ich das Buch auf Klassenfahrt las, gab es irgendwann den Punkt, an dem ich einen Fortlauf der Geschichte vermutet und meinen Zimmergenossinnen mitgeteilt habe und anschließend ist tatsächlich alles so passiert! Trotzdem war die Lektüre ganz angenehm.




Der Augensammler von Sebastian Fitzek

Ich muss gestehen, ich liebe die Bücher von Sebastian Fitzek! Wenn Ihr nicht wisst, ob Thriller oder vielmehr Psychothriller was für Euch sind, lest ein Buch von Fitzek. Gefällt es Euch, dann ist alles klar, und wenn nicht, dann lasst lieber die Finger von sämtlichen Büchern dieses Genres!
Zum Buch muss ich wahrscheinlich auch nicht viel mehr sagen, ich war natürlich restlos begeistert. Genau die richtige Mischung aus Spannung, Action, Liebe und super sympathischen bzw. einfach realistischen Protagonisten! Keine Frage also, dass ich auch unbedingt den zweiten Teil lesen musste,...






Der Augenjäger von Sebastian Fitzek

...obwohl man die beiden Bücher auch getrennt voneinander lesen kann. Es bleibt die Frage, warum ich sooo lange gebraucht habe, überhaupt zu merken, dass ein zweiter Teil existiert...
Jedenfalls hat mir natürlich auch "Der Augenjäger" wahnsinnig gut gefallen und ich war total geschockt, als die Geschichte am Ende noch diese wirklich überraschende Wendung nahm! Großes Lob an Herrn Fitzek (dem ich an dieser Stelle ganz anonym zur Geburt seines Sohnes gratulieren möchte. Falls Sie das hier jemals lesen: Ich stalke Sie über Facebook!)!







Ihr habt jetzt hoffentlich wieder ein bisschen Anregung zum Lesen bekommen und vielleicht auch mehr Zeit als ich, denn diese Woche haben wir "Themenwoche", also eigentlich keinen richtigen Unterricht. Morgen geht's nach Weimar und da werde ich erst spät abends wieder zurück sein...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.