Donnerstag, 10. Januar 2013

Deine Zukunft

Hier kommt sie: Langersehnt endlich wieder eine Buchvorstellung:

Wir beide, irgendwann von Jay Asher und Carolyn Mackler

In den 90ern kam in den USA gerade erst das Internet für Privatleute so richtig in Gang. Von Social Networks, insbesondere Facebook, war noch lange nicht die Rede.
Emma bekommt zum Geburtstag einen Computer geschenkt, und als sie sich das erste Mal ins Internet einloggt, öffnet sich plötzlich eine Seite namens Facebook. Neugierig schaut sich Emma die Seite an und bemerkt sogleich, dass irgendwas daran merkwürdig ist. Das Facebook-Profil, auf dem sie sich befindet, ist von einer Frau, die genauso heißt wie Emma und auch noch am selben Tag Geburtstag hat! Sie sieht ihr sogar ein bisschen ähnlich!
Als Emma Facebook am nächsten Tag wieder anschaut, hat sich alles verändert. Emma gelangt zu der festen Überzeugung, dass sie ihre eigene zukünftige Facebook-Seite vor sich hat und muss geschockt feststellen, dass sie später sehr unglücklich sein wird. Um nur ja nicht den Jungen zu treffen, den sie später heiraten wird, macht sie ihn ausfindig, um ihm fortan aus dem Weg gehen zu können. Und siehe da! Tags darauf besagt Facebook, dass sie mit einem anderen Mann verheiratet sein wird. Sehr zum Missfallen ihres besten Freundes Josh, macht Emma weitere kleine Veränderungen in der Gegenwart, die ihre Zukunft maßgeblich bestimmen. Aber eben leider nicht nur ihre Zukunft, sondern auch Joshs, und der ist eigentlich sehr glücklich damit, zukünftig mit dem beliebtesten Mädchen der Schule verheiratet zu sein. Doch seine Warnungen gehen an Emma vorbei...

Ein äußert interessantes Buch! Wer hat nicht schon mal davon geträumt, etwas über seine Zukunft zu erfahren? Aber doch bitte nur, wenn man in der Zukunft glücklich ist! Und nach Möglichkeit rechtzeitig genug, um noch einmal alles zu verändern, falls dies nicht so sein sollte!
Auf geniale Art und Weise schafft es das Autorenduo Asher-Mackler, die Frage zu vermitteln, welche Handlungen in der Gegenwart unsere Zukunft verändern. Was wäre, wenn ich dich heute küsse?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.