Mittwoch, 3. Oktober 2012

Heute gibt's mal Saures!


Rezept aus "Backen mit der Maus"
Nachdem ich nun von der Physikolympiade noch Zitronen übrig hatte, hab ich vorerst Zitronen-Muffins daraus gebacken. Jaa, ich weiß, schon wieder Muffins! Aber die sind eben so schön schnell und einfach gemacht! "Vorerst" deshalb, weil ich eigentlich vorhatte, aus den Zitronen, die selbst nach den Muffins noch übrig sind, noch etwas zu backen, aber bisher einfach nicht dazu gekommen bin. Vielleicht wird es noch was, ansonsten werde ich das wohl auf später (nächstes Jahr, oder übernächstes......) verschieben müssen...

Aber erstmal die:

Zitronen-Muffins

Zutaten:
250g Mehl | 2 Teelöffel Backpulver | 1 Päckchen Vanillezucker | 1/2 Teelöffel Salz | 2 unbehandelte Zitronen | 120g weiche Butter | 200g Zucker | 3 Eier | 250g Naturjoghurt

Zubereitung:
- Zitronenschale abreiben (oder in meinem Fall auch nicht) und Zitronen auspressen
- Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Salz und Zitronenschale mischen
- Butter und Zucker gut verrühren, Zitronensaft, Eier und Joghurt dazugeben
- beide Mischungen schnell verrühren, Teig in Muffinformen füllen
- bei 200°C ca. 25 Minuten backen

Eigentlich gehört natürlich auf Zitronenmuffins noch Zitronenguss, aber mittlerweile lebt nur noch die Hälfte der guten Stückchen und dafür lohnt sich das einfach nicht mehr. Naja, bleibt mehr Saft für ein eventuelles zweites Rezept übrig :D
Dass die abgeriebene Zitronenschale fehlt merkt man eigentlich gar nicht. Ok, ich hab diese Muffins auch noch nie mit Zitronenschale gemacht, also hab ich sowieso keinen Vergleich...

Ja, ich weiß, eigentlich ist Oktober nicht gerade Zitronen-, sondern eher Kürbis-Zeit, aber Kürbis gibt es bei uns normalerweise nicht (das könnte man ja mal ändern....) und die Zitronen mussten ja nun irgendwie verarbeitet werden. Und so eine kleine saure Erfrischung kann ja eigentlich nie schaden... ;)

Kommentare:

  1. Mjam, die Muffins sehen echt lecker aus *-*
    Bin ein totaler Muffin-Fan ♥
    Liebe Grüße,
    Lea :*

    AntwortenLöschen
  2. Dann muss ich ja ab jetzt keine schlechten Gefühle mehr haben, wenn ich schon wieder über Muffins blogge ;)

    AntwortenLöschen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.