Sonntag, 8. April 2012

Osterfrühstück und Briefwaage

Wie geplant hab ich heute morgen das Osterbrot gebacken. Aufgestanden war ich um 7 Uhr, das Brot war dann halb 11 fertig. Das war nicht geplant, eigentlich wollte ich 10 Uhr fertig werden...
Aber es hat sich wirklich gelohnt, hier ist das Rezept:

Italienisches Osterbrot

Zutaten:
1 Päckchen Hefe | 300ml Milch (oder 1 1/4 Tassen) | 1 Prise Salz | 70g Butter (oder 1/3 Tasse) | 3 Eier | 100g Zucker (oder 1/2 Tasse) | ca. 250g Mehl (oder 3 1/2 Tassen) | 6 gefärbte Ostereier | Streuseln oder Hagelzucker

Zubereitung:
- in kleinem Kochtopf Butter und Milch erwärmen, bis die Butter schmilzt

- Hefe, Salz, 2 Eier (zuvor verquirlt) und Zucker in
   einer Schüssel vermischen

- warme (nicht heiße!) Milch und Butter hinzufügen

- die halbe Menge Mehl zugeben, mit Knethaken
   des Rührgeräts verarbeiten, bis der Teig glatt ist

- restliches Mehl langsam hinzugeben
- festen Teig formen, eventuell mehr Mehl
   verwenden, bis der Teig nicht mehr klebrig ist

- Teig in bemehlte Schüssel legen, zudecken, an
   warmem Ort ca. 1 Stunde lang gehen lassen, bis
   er seine doppelte Größe erreicht hat

- Teig in 12 gleiche Stücke teilen, daraus etwa
   35cm lange Schlangen formen

- je 2 Schlangen zu einem Zopf drehen, daraus einen Ring formen und die Enden verkneten
- die Ringe zudecken, und nochmals 1 Stunde lang gehen lassen
- ein Ei mit 1 Teelöffel Wasser verquirlen, Ringe damit bestreichen, bunte Streusel oder Hagelzucker
   darüberstreuen



- bei 175°C ca. 20 Minuten backen, bis die Ringe
  goldbraun sind
- in die noch warmen Ringe vorsichtig die gefärbten Eier legen, bzw. leicht eindrücken, Ihr könnt die Eier
   aber auch roh färben und mitbacken, dann sind sie sozusagen auch gekocht
Und das ist dann das Ergebnis...
Rezept von "The Italian Dish"

Das Brot ist süßlich, also eignen sich als Aufstrich am besten Honig, Marmelade, Nuss-Nougat-Creme usw. Und es macht echt satt! Also nehmt euch lieber nicht zu viel vor!

Papa hat sich dann noch eine Nusstorte gewünscht, also auch dafür das Rezept:

Nusstorte

Zutaten:
125g Butter | 150g Zucker | 200g Mehl | 125g Haselnusskerne (am besten gemahlen) | 1/8 l Milch | 2 Eier | 1 Päckchen Vanillezucker | 1 Päckchen Backpulver

Zubereitung:
- alle Zutaten verrühren, Mehl aber als letztes dazugeben
- Teig in eine gefettete Springform füllen, bei 180°C etwa 30 Minuten backen
- aus Puderzucker und heißem Wasser einen einfachen Zuckerguss anrühren, und auf die Torte streichen, mit
   ganzen Haselnusskernen verzieren
Rezept von meiner Omi
Leider hat unsere digitale Küchenwaage heute den Geist aufgegeben, und ich konnte die Zutaten nicht abwiegen. Doch dann kam Papa mit seiner Briefwaage, und hat die Torte gerettet:

Jetzt wünsche ich euch noch schöne Feiertage und ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.