Montag, 1. Mai 2017

Leipziger Buchmesse 2017

Schon wieder liegt die Buchmesse viel zu lange zurück und mein Bericht fehlt noch immer. Nun will ich euch aber nicht länger warten lassen.


Wie schon im letzten Jahr habe ich Moni und Sophie bei mir beherbergt und weil beide bereits am Mittwoch angereist waren, konnten wir am Donnerstag ganz entspannt zur Messe starten. Vor allem mit Moni war ich viel gemeinsam unterwegs, bei Droemer Knaur und dem Rowohlt Verlag erhielten wir Einblicke in die neuen Vorschauen und haben uns gefühlt das ganze Programm für die Wunschliste notiert :D

Das erste richtige Highlight der Messe erlebte ich mit Sophie: Wir durften Poppy J. Anderson, die Autorin der Taste of Love-Reihe, interviewen! Dass mir ihre Bücher gefallen, wisst ihr ja bereits, aber sie ist auch eine unglaublich herzliche und sympathische Person. Wenn wir es dann endlich mal schaffen, das Interview zu transkribieren, bekommt ihr es natürlich zu lesen.


Ansonsten sind wir am Donnerstag viel durch die Hallen gelaufen und haben uns bei den verschiedensten Verlagen umgesehen. Ebenso am Freitag, da gab es jedoch ein paar mehr Termine und Veranstaltungen, die uns interessierten.

Der Tag begann für mich mit einer Lesung von Anne Freytag zu ihrem neuen Jugendbuch „Den Mund voll ungesagter Dinge“, auf das ich nun umso gespannter bin. Anne zu treffen ist einfach immer wieder schön und diesmal war sie in Begleitung von Eva Siegmund unterwegs, die ich bei der Gelegenheit auch gleich noch kennenlernen konnte.


Als nächstes ging es zum Stand „Studium rund ums Buch“, bei dem ich ohnehin gerne vorbeischaue, weil einige meiner Kommilitonen dort sind. Hier wurde das Thema „Recht für Buchblogger“ besprochen. Einiges weiß man natürlich inzwischen, aber gerade die Feinheiten sind doch recht kompliziert und bei Rechtsfragen im Internet ist auch vieles noch nicht eindeutig geklärt. Daumen hoch also für dieses Event, davon sollte es unbedingt mehr geben!

Am Nachmittag hatte ich mit Moni noch einen Termin bei Lübbe und auch hier weiß ich gar nicht, welches Buch aus dem neuen Programm ich zuerst lesen soll, weil sie alle so toll klingen. Damit war der Freitag aber noch nicht vorbei, die letzte Messestunde verbrachten wir alle zusammen bei einem Get together bei Rowohlt. Hier trafen wir auch ganz viele andere Blogger, mit denen man sonst immer nur online Kontakt hat und hatten Gelegenheit, mit den lieben Rowohlt-Mitarbeitern zu plaudern. Ein kleines Highlight zum Ende des Tages!


Das Wochenende war terminlich etwas freier gestaltet. Am Samstag war ich wie so viele andere auch beim Bloggerempfang von Carlsen und Thienemann-Esslinger. Eine rundum gelungene Veranstaltung mit tollen Autoren und einem schönen Programm. Besonders freute ich mich darüber, Sandra von der Büchernische einmal persönlich kennenzulernen.


Und am Nachmittag stand dann das alljährliche LovelyBooks Leser- und Bloggertreffen auf dem Plan! Auch hier konnten wir liebe Bloggerkollegen treffen, Anne Freytag war mit von der Partie und natürlich die sympathischen LovelyBooks-Mitarbeiter, mit denen man auch immer gut ins Gespräch kommt.

Der Sonntag hielt zum Abschluss zwei wunderbare Treffen bei Lübbe bereit: Zunächst konnten wir in einer gemütlichen Runde noch einmal mit Poppy J. Anderson plaudern und später hatte ich Gelegenheit Mona Kasten kennenzulernen. Mit der Bloggerrunde von diesem Treffen habe ich auch jetzt noch Kontakt, was mich wirklich freut.


Anschließend ließ ich mir noch das neue Buch von Mechthild Gläser signieren und schlenderte ein letztes Mal mit Moni durch die Hallen, bevor die Messe am Abend endgültig schloss. Ein bisschen wehmütig fuhren wir nach Hause. Weil Frankfurt dieses Jahr aufgrund meines Praxissemesters nicht klappt, muss ich leider ein ganzes Jahr warten, bis es wieder zu einer Buchmesse geht. Dafür freue ich mich dann umso mehr darauf!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.