Montag, 20. März 2017

Mein Bücherwinter 2016/17

Hallo Frühling! Der Winter sollte jetzt endgültig vorbei sein - Zeit, auf meine gelesenen Bücher zurückzublicken. Diesmal lief es zu Beginn richtig gut, aber seit der Prüfungszeit ist irgendwie der Wurm drin, denn ich hatte und habe durch Umzug und Hausarbeit schreiben so viel zu tun, dass ich überhaupt nicht mehr zum Lesen komme. Richtig schade, das hatte ich mir anders vorgestellt.
Aber jetzt ist beides fast geschafft, am Donnerstag beginnt wieder die Buchmesse, auf die ich mich schon riesig freue und mit dem Beginn des neuen Semesters kehrt dann auch wieder ein geregelter Alltag (mit Blog!) ein. Im Winter 2015/16 habe ich tatsächlich sogar weniger gelesen, da waren die Bücher aber besser verteilt :D


Das Weihnachtswunder des Henry N. Brown | Anne Helene Bubenzer | 126 Seiten | Thiele
Passend zur "unglaublichen Geschichte des Henry N. Brown" habe ich kurz vor Weihnachten noch das Weihnachtswunder gelesen. Eine schöne kleine Fortsetzung, wenn man sie jedoch direkt nach dem ursprünglichen Buch liest, wiederholt sich einiges.

Insomnia | Jilliane Hoffman | 476 Seiten | Wunderlich
Ein richtig guter Thriller! Schaut gerne mal bei meiner Rezension vorbei, ich kann das Buch wirklich empfehlen.

New York Diaries - Claire (1) | Ally Taylor | 317 Seiten | Knaur
Bei Anne Freytag und Adriana Popescu bin ich einfach hoffnungslos verloren, das ist Pflichtlektüre. Umso erstaunlicher, dass ich den zweiten Teil noch nicht gelesen habe... Ja, die Zeit... Anne Freytag gefällt mir zwar etwas besser als Ally Taylor, nichtsdestotrotz wie immer toll geschrieben und ich bleibe auf jeden Fall dran.


Der lange Abschied des Charlie St. Cloud oder Wie durch ein Wunder | Ben Sherwood | 319 Seiten | ClubPremiere
Ich hatte mal wieder Lust auf den Film "Wie durch ein Wunder" und wollte in dem Zuge auch endlich das Buch lesen. Natürlich gibt es Unterschiede zum Film und das Buch ist etwas altmodisch geschrieben. Mir gefällt der Film besser, aber die Geschichte ist selbstverständlich auch in Buchform wunderschön.

Nach ihm die Sintflut | Jule Maiwald | 381 Seiten | Rowohlt
Eine witzige Geschichte, die man gut zwischendurch lesen kann. Leider fehlte mir ein wenig Atmosphäre und die Story war recht vorhersehbar. Mehr steht in meiner Rezension.

Taste of Love - Geheimzutat Liebe (1) | Poppy J. Anderson | 380 Seiten | Lübbe
Ein ganz klarer Fall für mich! Ein Roman, in dem es auch ums Kochen und Backen geht? Her damit! Und ich wurde absolut nicht enttäuscht, ein richtig tolles Buch. Mehrfach habe ich gelacht und mich einfach richtig gut unterhalten gefühlt - ganz klare Empfehlung. Eine ausführlichere Lobrede habe ich in eine Rezension verpackt ;)


Die Falle | Melanie Raabe | 350 Seiten | btb
Viel zu lange lag die Falle auf meinem SuB (und Melanie Raabes zweites Buch inzwischen auch schon...). Was für ein literarischer Genuss! Klasse konstruiert und toll geschrieben. Die vielen begeisterten Stimmen sind auf jeden Fall berechtigt, ich kann mich nur anschließen.

So kalt wie Eis, so klar wie Glas | Oliver Schlick | 383 Seiten | Ueberreuter
Sieht das Buch nicht wunderschön aus? Es wanderte sofort auf die Wunschliste, als ich es in der Buchhandlung sah und wurde zum Geburtstag davon befreit. Und weil sich eine Geschichte rund um Schneekugeln nun einfach besser liest, wenn tatsächlich Winter ist, habe ich es auch gar nicht lange warten lassen. Auch hier ist die Vorhersehbarkeit ein winziger Kritikpunkt, aber das Buch ist wirklich zauberhaft und auf jeden Fall lesenswert.

Cruelty - Ab jetzt kämpfst du allein | Scott Bergstrom | 428 Seiten | Rowohlt
Mein leider einziger Blogpost im Februar ist die Rezension zu Cruelty. Sehr viel Action und einiges an Grausamkeiten, insgesamt ein empfehlenswerter Thriller.

Flawed - Wie perfekt willst du sein? | Cecelia Ahern | 460 Seiten | FJB
Ein Buch gibt es noch, das allerdings nicht auf den Fotos ist, denn ich hatte es aus der Bücherei ausgeliehen und inzwischen wieder abgegeben. Die Idee der Fehlerhaften fand ich richtig gut, aber in der Umsetzung habe ich mehrere Kritikpunkte. Ich glaube, normale Romane liegen Cecelia Ahern einfach besser. Davon werde ich zu gegebener Zeit auch gerne wieder einen lesen, Flawed konnte mich jedoch nicht überzeugen. Ich höre aber auch viele sehr begeisterte Stimmen, das ist sicherlich einfach Geschmackssache.


Somit habe ich zehn Bücher gelesen und bin damit grundsätzlich recht zufrieden, sehen wir mal von der Tatsache ab, dass es im Februar "nur" drei waren und im März bisher gar keins. Was dem SuB-Abbau natürlich nicht besonders hilft :D Zum Thema SuB und Buchkaufverbot (wir erinnern uns an die Vorsätze) werde ich nach der Buchmesse ein Update schreiben (ich schätze, zur Messe passiert da nochmal einiges). So viel vorweg: Was das Kaufen angeht, halte ich mich echt gut, bloß wenn ich nicht lese, macht es das eben auch nicht besser.


Wie sieht es aus? Kommt ihr zur Messe?? :)

Kommentare:

  1. Zu "Wie durch ein Wunder" habe ich das Buch zum Film und das ist wirklich schön geschrieben. Die Story müsste ja etwa die gleiche sein.
    Zu Ally Taylor habe ich noch eine etwas gespaltene Meinung, aber wenn ich es noch ein zweites Mal mit anderen Erwartungen lese, wird es mir bestimmt besser gefallen. Und ich habe mir ja auch einige schöne Zitate markiert. Schreiben kann Anne Freytag auf jeden Fall richtig gut!
    Ich freu mich schon auf die Messe! Wir sehen uns ja dort und können über unsere letzten Bücher (und vieles mehr) quatschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meins ist ja eigentlich auch die Grundlage zum Film, von daher dürfte nicht viel geändert sein.
      Genau, ich freue mich schon sehr auf ihr neues Buch und wenn wir uns morgen sehen :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ehrlich, SuB-Abbau ist doch was für Langweiler oder? Wir suhlen uns doch lieber in unseren Sünden :D! Ich mag deinen Bücherwinter, schön viel Abwechslung und tolle Bücher dabei!
    Vor allem die Thriller schaue ich mir nochmal genau an!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, aber nur solange ein gewisses Limit nicht überschritten wird :D
      Danke, war auch echt schön, mal wieder so viel zu lesen :)
      Tu das auf jeden Fall!

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Hallo Luise,
    ein toller Buchwinter-Rückblick :) "Cruelty" steht auch aganz oben auf meiner Wunschliste. Ich finde das Cover und die orangen Buchseiten so toll, das ist direkt ein Hingucker! "Flawed" liegt auch schon auf meinem SuB parat und ich bin sehr gespannt wie mir die Daystopie aus der Feder einer Romantikerin gefällt :)
    Liebe Grüße
    Svenja (www.pantaubooks.wordpress.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Svenja,
      ich wünsche dir gute Unterhaltung mit den beiden Büchern. Hoffentlich gefällt dir Flawed besser als mir :)

      Liebe Grüße!

      Löschen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.