Montag, 23. Januar 2017

Die Sache mit den Vorsätzen - oder einfach: Vorsätze 2017

Ich habe noch nie Vorsätze schriftlich festgehalten. Für gewöhnlich mache ich mir auch gar keine. Aber ich bin jemand, der sehr strukturiert und planvoll denkt und arbeitet. Ich liebe To Do-Listen und wenn ich Punkte darauf abhaken kann. Wenn ich vor einer Aufgabe stehe und nicht weiß, womit ich anfangen soll, mache ich mir als erstes eine Liste und schon wirkt das Ganze gar nicht mehr so schwierig.

Nun betrachte ich das neue Jahr nicht direkt als Aufgabe, die erledigt werden muss. Aber ich habe mir diesmal etwas genauere Zielvorstellungen gemacht, damit alles insbesondere auf dem Blog und auch generell in meiner Freizeit strukturierter abläuft.


Der erste Punkt lautet mehr lesen. Ich hatte es schon im Jahresrückblick kurz angesprochen, 2016 habe ich so wenig Bücher gelesen, wie seit langem nicht mehr und das möchte ich gerne ändern. Es haben sich einfach zu viele Bücher bei mir angesammelt, und wenn ich mir jedes Jahr interessante Neuerscheinungen dazuhole, werde ich die alten Bücher wohl nie lesen. Ich möchte mich nicht auf eine genaue Zahl an Titeln festlegen, die ich in diesem Jahr lesen will. Es wäre einfach schön, wenn es wieder mehr wird und ich vielleicht an die 40 von 2014 und 2015 herankomme. Einen Überblick über meine ungelesenen Bücher findet ihr jetzt auf der neuen SuB-Seite.

Daher auch Punkt zwei: Ein vorläufiges Buchkaufverbot. Allerdings nicht ganz so streng, wie es im ersten Moment vielleicht klingt. Mir geht es vor allem darum, zunächst vermehrt die Bücher zu lesen, die ich bereits besitze. Spätestens zur Leipziger Buchmesse werde ich wohl nicht an neuen Büchern vorbeikommen, aber hier möchte ich kritischer auswählen. Neue Bücher nur dann, wenn ich sie mir vor Ort signieren lassen kann. Ebenfalls eine Ausnahmeregelung: Bücher von Lieblingsautoren sind gern gesehen mit dem Hintergedanken, dass ich sie dann auch zeitnah lesen werde. Wenn ich weiß, dass es ohnehin nichts wird, kann ich mir das Buch auch später holen. Sollte der unwahrscheinliche Fall auftreten, dass ich so gar keine Lust auf eines meiner Bücher habe, kann ich ja immer noch in die Bibliothek gehen ;)
Dennoch wird mich natürlich das ein oder andere Rezensionsexemplar erreichen, sodass es auch an Rezensionen zu aktuellen Titeln nicht fehlen sollte. Und je nach dem, wie es so läuft, werde ich das Buchkaufverbot dann früher oder später wieder aufheben.

Der dritte Punkt widmet sich dem zweiten Thema meines Blogs: Es soll auf jeden Fall wieder mehr Rezepte geben! Immer wieder habt ihr mir gesagt, dass euch diese Kategorie total interessiert und was mache ich? Ich vernachlässige sie, bis sie kaum noch vorhanden ist. Das kann ja wohl eindeutig nicht so weitergehen. Ob ich hier eine gewissen Regelmäßigkeit reinbringen kann, halte ich für unwahrscheinlich, aber das wird sich zeigen. Wichtig wäre ja erstmal, dass es überhaupt wieder neue Rezepte gibt.

Einen weiteren Punkt gibt es noch und der heißt mal wieder Design. Aber keine Angst, ich will hier eigentlich nicht schon wieder alles ummodeln, denn mein jetziges Blogdesign gefällt mir immer noch sehr gut. Was aber echt gar nicht geht, ist die Ansicht auf mobilen Endgeräten oder wenn man das Browserfenster mal kleiner schiebt. Sprich, ich möchte mir gern ein responsive Design zulegen. Damit wird sich aber zwangsweise doch einiges ändern müssen. Vor allem brauche ich dafür Zeit und deshalb nehme ich mir das für die Semesterferien vor. Wer Tipps zu dem Thema hat, darf sich gerne bei mir melden, einen konkreten Plan habe ich nämlich noch nicht :D

Habt ihr Vorsätze für 2017?

Kommentare:

  1. Schöne Vorsätze liebe Lulu! Ich bin nicht so der Mensch für festgeschriebene Vorsätze aber lese gern davon. :D

    Gerade auf das Buchkaufverbot-Ergebnis bin ich ja mal gespannt. ;) Für mehr Rezepte bin ich auch immer zu haben! Das Design für responsive zu überarbeiten ist eine gute Sache und steht bei mir auch auf dem Plan... aber erst einmal das Semester überstehen, nicht wahr? Ich bin mir jedenfalls sicher, dass du das gut hinbekommen wirst. Und gut zu hören, dass du dein Blogdesign weiterhin behalten möchtest - jedes Mal wenn ich etwas von dir lese denke ich nämlich, wie schön es aussieht! :)

    Allerliebste Grüße, Sandy ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, auch nicht schlecht :D

      Und ich erst! Da werde ich auf jeden Fall Updates schreiben, wenn es etwas zu berichten gibt.
      Jawoll, ein Hoch auf die vorlesungsfreie Zeit ;) Danke für deine Zuversicht und dir natürlich auch viel Erfolg!
      Hihi, danke dir :D

      Ganz liebe Grüße!

      Löschen
  2. Huhu Luise :)

    Wow, ich war ja schon wieder eine ganze Weile nicht mehr hier... Deine Vorsätze finde ich sehr gut. Das mit dem Bücherkaufen auf der Messe habe ich für mich ganz genau so beschlossen :D Ich hoffe, dass ich das dann auch einhalte, aber es ist ja wirklich so... Alle anderen Wunschbücher kann man sich immer noch für später merken.

    Ich bin auch gespannt, wie sich dein Design ändern wird. Ich finde es hier sehr schön, ich mag dieses Helle, aber ich bin definitiv gespannt, wie es dann weiter geht ;)

    Liebste Grüße,
    Mareike :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo :)

      Noch bin ich optimistisch, bisher läuft es gut! Notfalls müssen wir uns dann zur Messe gegenseitig unterstützen ;)

      Ich bin auch seeehr gespannt^^ Bisher ist das Thema Design auf der imaginären Prioritäten-Liste nicht besonders weit oben platziert, also kann es sein, dass das noch ein ganzes Weilchen dauert :D

      Liebe Grüße!

      Löschen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.