Mittwoch, 21. Dezember 2016

Mein Bücherherbst 2016

Weihnachten steht wieder einmal vor der Tür, ich frage mich, wohin das Jahr verschwunden ist und der Winter hält zumindest astronomisch betrachtet Einzug. Kalt und ungemütlich ist es ja bereits geworden - die beste Zeit also, um es sich mit einem Buch in der festlich beleuchteten Wohnung bequem zu machen. Vielleicht reduziert das zum Jahresende auf den letzten Drücker doch noch den SuB oder verhindert zumindest das Wachstum an Weihnachten ;) Doch zuvor noch ein kleiner Rückblick auf meine gelesenen Bücher im Herbst, zum Vergleich verlinke ich auch gern noch einmal zum Herbst 2015.


Book of Lies | Teri Terry | 400 Seiten | Coppenrath
Leider nicht mit auf dem Bild, denn ich hatte es aus der Bibliothek ausgeliehen. In meiner Rezension könnt ihr nachlesen, wie es mir gefallen hat.

Das Licht in deiner Stimme (2) | Patricia Koelle | 572 Seiten | Fischer
Nun hat es doch über ein Jahr gedauert, bis ich mich dem zweiten Buch von Patricia Koelles Ostsee-Trilogie gewidmet habe. Ebenso wie der erste Teil ein ganz tolles Buch mit viel Fernwehgefühl. Ich freue mich auf den dritten Teil!

Samstag, 10. Dezember 2016

Schwarz-Weiß-Gebäck | Rezept

Ihr habt richtig gelesen, da steht ganz klar Rezept in der Überschrift. So etwas ist hier vor über einem Jahr das letzte Mal passiert. Warum kam seitdem nichts Neues? Gute Frage. Es ist jedenfalls nicht so, dass ich nicht ab und an mal gebacken hätte. Sei's drum, heute gibt es endlich wieder ein Rezept und entsprechend der Zeit natürlich ein eher weihnachtliches.


Schwarz-Weiß-Gebäck gehört bei uns seit Jahren zur Adventszeit dazu. Bei all den verschiedenen Plätzchensorten teilen wir uns meistens rein und ich bin dann für Schwarz-Weiß-Gebäck zuständig. Nach dem ein oder anderen Fehlschlag habe ich inzwischen ein gutes Rezept für den Teig entwickelt, damit am Ende auch wirklich alles klappt und der helle und dunkle Teig nicht völlig verschiedene Konsistenzen haben.

    für den hellen Teig // für den dunklen Teig
250g Mehl // 230g Mehl
                                                         // 1 1/2 Esslöffel Backkakaopulver
1/4 Päckchen Backpulver // 1/4 Päckchen Backpulver
100g Zucker // 100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker // 1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei // 1 Ei
125g Butter // 115g Butter

Montag, 5. Dezember 2016

Dem Horizont so nah | Rezension

Dem Horizont so nah beim Rowohlt Verlag


Jessica ist jung, genießt das Leben und schaut in eine vielversprechende Zukunft. Dann trifft sie Danny. Sofort ist sie von ihm fasziniert, denn trotz seines guten Aussehens und selbstbewussten Auftretens scheint ihn ein dunkles Geheimnis zu umgeben.
Nach und nach gelingt es Jessica, hinter Dannys Fassade zu blicken und ihn kennenzulernen. Abgründe tun sich auf: Danny ist von Kindheit an zutiefst traumatisiert. Fernab von Heimat und Familie kämpft er um ein normales Leben.
Trotz aller Schwierigkeiten und gegen jede Vernunft entsteht zwischen Jessica und Danny eine innige Liebe. Doch nicht nur Dannys Vergangenheit ist düster, auch seine Zukunft ist bereits gezeichnet. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit …

Montag, 28. November 2016

Frankfurter Buchmesse 2016

Ich mag gar nicht zählen, wie viele Wochen seit der Frankfurter Buchmesse nun schon wieder vergangen sind. Viel zu viele angesichts der Tatsache, dass ich hochmotiviert war, gleich in der Woche danach meinen Bericht zu verfassen. Nun soll es aber endlich so weit sein!


In diesem Jahr war ich zusammen mit meiner lieben Moni unterwegs, von Freitag bis Sonntag zogen wir gemeinsam durch die Hallen. Auch wenn ich ein Jahr ausgesetzt hatte, fand ich mich schnell wieder auf dem Messegelände zurecht und mit einem guten Zeitmanagement schafften wir es auch trotz großer Menschenmengen zu all unseren Terminen. (Das Besucheraufkommen am Samstag war aber schon ungewöhnlich und extrem hoch, oder? Von 2014 hatte ich das anders in Erinnerung…)


In drei Tage Buchmesse erlebt man natürlich eine ganze Menge und ich könnte sicherlich noch viel mehr erzählen, aber ich möchte euch einfach kurz von den interessantesten und für mich schönsten Veranstaltungen berichten.

Montag, 7. November 2016

Book of Lies | Rezension



Quinn und Piper sind Zwillinge, doch sie sind sich noch nie begegnet. Erst als ihre Mutter bei einem tragischen Unfall stirbt, treffen sich die Schwestern auf der Beerdigung. Piper ist begeistert und fasziniert. Für sie ist Quinn der Schlüssel zu einem uralten Familiengeheimnis. Doch Quinn ist voller Misstrauen. Warum wurde sie ihr Leben lang von ihrer Schwester ferngehalten? Schlummert in ihr tatsächlich eine dunkle Seite, vor der sie ihre Mutter und Großmutter immer gewarnt haben? Ist sie eine Gefahr für Piper? Während Quinn ihre Vergangenheit hinter sich lassen will, vergräbt sich Piper immer tiefer in die Mythen und Prophezeiungen, die sich um ihre Familie ranken – und tritt damit ein Inferno los.

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Hallo Frankfurter Buchmesse und wie sieht eigentlich mein Bücherregal aus?

Oh Schreck, schon wieder so lange nicht gebloggt! Dabei war ich doch gerade auf dem Weg der Besserung... Sei's drum, heute muss es aus einem ganz bestimmten Anlass endlich wieder sein: Die Frankfurter Buchmesse. Nachdem ich letztes Jahr wegen meines Studienbeginns leider nicht fahren konnte, bin ich dieses Jahr von Freitag bis Sonntag wieder mit am Start und schon voller Vorfreude! Wer mich also sieht, darf mich natürlich gern ansprechen und vielleicht bringe ich im Nachhinein auch mal wieder einen Messerückblick zustande :D Je nach Zeit und Laune nehme ich euch aber auch gern via Facebook und Instagram mit auf die Messe.
Illustrieren möchte ich diesen Beitrag mit Bildern, die eigentlich schon lange überfällig sind. Seit ich vor inzwischen gut einem Jahr bei meinen Eltern ausgezogen bin, habe ich euch nämlich noch nie mein Bücherregal gezeigt. Mittlerweile haben sich die Regale nicht nur deutlich gefüllt, sondern ich habe auch umgeräumt, sodass ihr gar nicht mehr sehen könnt, wie meine Einrichtung anfangs war. Die Fotos zeigen den aktuellen Zustand, bzw. fast aktuell, denn es fehlen die neuesten Neuzugänge (siehe Instagram).

Donnerstag, 22. September 2016

Mein Büchersommer 2016

Es ist Herbst! Endlich! Ich muss ja sagen, dass der Herbst irgendwie meine Lieblingsjahreszeit ist. Lange Hosen, warme Jacken und Stiefeletten. Dazu jede Menge perfektes Lesewetter ;) Die Frankfurter Buchmesse, der Semesterbeginn und ganz zum Schluss kurz vor dem Winter mein Geburtstag :) Kann ja eigentlich nur gut werden.
Vorher schauen wir aber nochmal auf den Sommer zurück.  Im Vergleich zum Frühjahr war ich richtig fleißig beim Lesen. Ach und bevor ich es vergesse: Der Jahreszeitenrückblick feiert heute einjähriges Jubiläum :D Was ich im Sommer 2015 alles gelesen habe, könnt ihr hier noch einmal herausfinden.


Mein bester letzter Sommer | Anne Freytag | 367 Seiten | Heyne fliegt
Oh wie schön war die Leipziger Buchmesse, unter anderem dank Anne Freytag. Tessa und Oskar habe ich mit in den Urlaub nach Schweden entführt und dort verschlungen. Berührend und wunderschön geschrieben. Klare Empfehlung an alle Jugendbuchfans!

Dienstag, 20. September 2016

Neu im Regal | Sommer 2016 bis einschließlich heute

Ich entschuldige mich vielmals für den Overload an Bookcontent in letzter Zeit. Aber immerhin - es gibt überhaupt wieder halbwegs regelmäßig Content ;) Heute ist es endlich so weit, ich kann euch meine neuen Bücher bis zum superaktuellen Zustand zeigen und ich prophezeie, dass noch mindestens einmal Bookcontent folgt, bevor es auch wieder andere Themen gibt. Am Wetter merkt man es inzwischen deutlich: Es wird Herbst und das heißt, der Rückblick auf meinen Büchersommer rückt bedrohlich nahe. Für den Moment bleiben wir aber bei meinen Büchern aus dem Sommer :)

Mittwoch, 14. September 2016

Neu im Regal | Frühjahr 2016

Es geht weiter mit meinen liegen gebliebenen Neuzugängen, ich hole langsam auf ;)
Zuletzt gab es meine neuen Bücher bis einschließlich der Buchmesse. An jenem Wochenende stand auch der Jahreszeitenwechsel an und nun versuche ich, mich an den Rhythmus der Jahreszeiten zu halten, so wie das auch schon bei den gelesenen Büchern gut klappt. Heute also: 20. März bis 21. Juni :) Leider muss ich sagen, dass bisher alle diese Bücher noch ungelesen sind. Einige werden aber sicher nicht mehr lange warten müssen.

Montag, 5. September 2016

Wo ist der Sommer hin? Oder auch: Das 2. Semester | Gedankenzeilen

Ich glaube, es ist an der Zeit, mal wieder ein bisschen zu plaudern. Und vielleicht ein paar Erklärungen zu liefern. Denn von April bis August habe ich genau 11 Posts für den Blog zustande gebracht. Vergangenes Jahr habe ich in diesem Zeitraum mehr als doppelt so viele geschafft. Da frage ich mich in erster Linie selbst, was schiefgelaufen ist. Wobei, nein, ich weiß es.

In diesem Jahr habe ich so wenig gebloggt, wie noch nie zuvor. Die Abstände zwischen einzelnen Einträgen sind zum Teil größer als manch Blogpause, die ich früher eingelegt habe. Dabei heißt es doch immer, Studenten hätten so viel Freizeit. Äh, nein.

Anfang des Jahres steckte ich in der Prüfungszeit des 1. Semesters, im Anschluss musste ich mir eine/n neue/n Mitbewohner/in suchen. Was ansonsten aus der mehrwöchigen Semesterpause geworden ist, möchte ich auch gerne wissen. Gegen Ende folgten noch Buchmesse und Urlaub, dann kam schon das 2. Semester.

Montag, 22. August 2016

Neu im Regal | Januar bis März 2016

Hallo ihr Lieben, ich hoffe, ihr seid noch da?
Auweia, fast einen Monat lang lag der Blog still. Das war wirklich nicht beabsichtigt und tut mir unheimlich leid. Zur Erklärung: Ich war im Urlaub, habe mich vom Prüfungsstress erholt und versucht, in einen Alltag aus Semesterferien und arbeiten zu finden. Diesen Post wolle ich eigentlich schon im Urlaub schreiben. Die Fotos liegen inzwischen seit dem Frühjahr auf meiner Festplatte... Sorry.

Die letzten Neuzugänge gab es Ende letzten Jahres zu sehen. 2015! Dass sich mein Bücherregal seitdem ganz schön erweitert hat, dürfte klar sein. Nach und nach möchte ich jetzt aufholen und euch die Schätzchen zeigen. Ich beginne also am Anfang diesen Jahres und mache den ersten Cut kurz nach der Buchmesse ;)

Montag, 25. Juli 2016

Jules Welt - Das Glück der handgemachten Dinge | Rezension

Jules Welt - Das Glück der handgemachten Dinge bei Droemer Knaur


Drei Monate vor ihrem 31. Geburtstag ist die Weltenbummlerin Jule auf der Suche nach den drei Großbuchstaben des Lebens: HLL – Heimat, Liebe, Lebensaufgabe. Um das alles zu finden, zieht sie in das Heimatdorf ihrer Großmutter und übernimmt eine geschlossene Schankwirtschaft. Jule möchte daraus etwas ganz Besonderes machen: ein gemütliches Kreativ-Café. Hier sollen sich alle, die ihrer kreativen Seite mehr Raum geben möchten, treffen und austauschen können. Denn seit sie denken kann, bastelt und backt Jule für ihr Leben gern. Und so hängt sie kleine Anleitungen ins Fenster, Tipps, Rezepte und Ideen rund ums Handarbeiten, Basteln, Kochen und den Garten. Aber nicht alle Dorfbewohner sind von Jules Plänen begeistert …

Sonntag, 17. Juli 2016

Nur drei Worte | Rezension

Anfangs hatte ich „Nur drei Worte“ gar nicht so sehr auf dem Schirm. Insbesondere die Buchvorstellung beim Carlsen-Bloggertreffen auf der Buchmesse hat mich dann aber doch neugierig gemacht und ich dachte mir, warum nicht?

Nur drei Worte beim Carlsen Verlag


Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Dienstag, 28. Juni 2016

Die Reise der Amy Snow | Rezension

Die Reise der Amy Snow bei List/Ullstein

Als Baby wurde Amy Snow ausgesetzt. Mittellos und von allen gehasst wird sie auf dem noblen Hatville Court aufgezogen. Die schöne Tochter des Hauses, Aurelia Vennaway, ist Amys einzige Freundin und der wichtigste Mensch in ihrem Leben. Als Aurelia jung stirbt, bricht Amys Welt zusammen. Aber Aurelia macht ihr ein letztes Geschenk: ein Bündel Briefe, das Amy auf Schatzsuche schickt. Einen Code, den nur Amy entschlüsseln kann. Am Ende erwartet Amy ein Geheimnis, das ihr Leben verändern wird. Amy Snow begibt sich auf eine Reise quer durch England.

Dienstag, 21. Juni 2016

Mein Bücherfrühling 2016

Der Sommer steht in den Startlöchern! Es wird Zeit, auf meine gelesenen Bücher im Frühjahr zurückzublicken. Leider muss ich feststellen, dass ich in den vergangenen drei Monaten vergleichsweise extrem wenig gelesen habe. Woran das lag? Wenn ich das wüsste...


Jane & Miss Tennyson | Emma Mills | 480 Seiten | Königkinder
Im Anschluss an die Buchmesse war dieses Buch eine meiner Urlaubslektüren. Und zwar eine ganz tolle! Was genau mir alles gefallen hat, steht in meiner Rezension.

Samstag, 11. Juni 2016

Es muss wohl an dir liegen | Rezension

Es muss wohl an dir liegen beim Knaur Verlag


Mit ihren tizianroten Haaren und ihren Kurven ist Delia vielleicht nicht ganz der Model-Typ, aber dass Paul sie nach zehn Jahren gemeinsamen Glücks mit einer Studentin betrügt, trifft sie ziemlich unvorbereitet. Am Anfang glaubt sie, alles sei ihre Schuld. Doch dann erkennt Delia, dass die zerplatzten Seifenblasen von gestern die Chance auf das Glück von morgen bedeuten: Denn nun kann sie selbst entscheiden, wie sie die bunten Puzzleteile ihres Lebens neu zusammensetzt. Kurzerhand zieht sie zu ihrer besten Freundin Emma nach London und sucht sich einen neuen Job. Alles könnte gut werden. Wäre da nicht Adam, ein Skandalreporter und der härteste Konkurrent ihres neuen Arbeitgebers - denn er bringt die Schmetterlinge in Delias Bauch plötzlich kräftig in Wallung. Und zu allem Übel setzt Paul wieder alle Hebel in Bewegung, um Delia zurückzugewinnen.

Freitag, 6. Mai 2016

Jane & Miss Tennyson | Rezension

Jane & Miss Tennyson bei Königskinder/Carlsen

Devon würde eigentlich nichts an ihrem Leben ändern. Sie ist zufrieden damit, heimlich in ihren besten Freund verliebt zu sein und die Zukunft zu ignorieren. Aber das Leben macht nicht mit. Erst zieht ihr Cousin Foster, ein unverbesserlicher Sonderling mit einem überraschenden Talent für Football, bei ihnen ein. Dann taucht der unausstehliche, überhebliche und unerträglich attraktive Ezra auf. Devon hätte nie erwartet, dass Foster der Bruder wird, den sie nie haben wollte; oder dass Ezra ihre Lieblingsschriftstellerin Jane Austen liest, selbst wenn er Stolz und Vorurteil zunächst für die Fortsetzung von Verstand und Gefühl gehalten hat.

Samstag, 23. April 2016

Welttag des Buches 2016 - Ich schenke wieder Lesefreude *beendet*

Er ist einer dieser Termine, die ich mir mit als erstes markiere, wenn ein neues Jahr mit einem neuen Kalender startet: Der Welttag des Buches. Welttage sind ja immer so eine Sache. Die einen feiern sie, die anderen wissen gar nicht von ihrer Existenz und manche bekommen am Rande etwas davon mit. Der Welttag des Buches ist für mich durchaus wichtig und das nicht, weil ich über Bücher blogge. Zwar kursiert seit ein paar Jahren die Aktion Blogger schenken Lesefreude, zu der es unzählige Gewinnspiele auf beinahe jedem Buchblog gibt und (leider) verbinden Buchblogger diesen Tag inzwischen hauptsächlich mit diesen. Aber eigentlich geht es doch um etwas Anderes.
Was bedeuten Bücher für dich? Wie stehst du zum Thema Lesen?

Stellt euch einmal vor euer Bücherregal und lasst den Blick darüber schweifen. Was geht euch durch den Kopf? Nehmt ein Buch in die Hand, streicht über den Einband, blättert durch die Seiten. Das Gefühl, das einen bibliophilen Menschen dabei überkommt, ist nahezu berauschend. All die Geschichten, die wir in unser Herz gelassen haben, alle Wörter, die noch auf uns warten. Was ist das nur für eine unglaublich schöne Welt, die da in unserem Regal steht und uns tagtäglich begleitet.

Kehrt langsam wieder in die Realität zurück, lenkt die Gedanken wieder in Richtung Monitor. Hinter dieser simplen Fläche brodelt es gewaltig. So viele Stimmen tauschen sich aus, reden gemeinsam über ihre Lieblingsgeschichten. Manche lauter, manche leiser. Ist es nicht wunderbar, so leicht auf Gleichgesinnte zu treffen? Heute wird besonders laut geredet, denn heute ist für alle diese Stimmen ein Feiertag, der für viele andere einfach nur ein normaler Tag ist.


Samstag, 16. April 2016

Das Mona-Lisa-Virus | Rezension

Zugegebenermaßen reizen mich Krimis und Thriller in letzter Zeit eher weniger. Eine Ausnahme bilden dabei eindeutig die Bücher von Sebastian Fitzek, aber das wisst ihr ja. Dennoch lese ich nicht nur Fitzek-Thriller! Und zum Beweis gibt es heute die Rezension zu einem Werk, dass mich vor allem aufgrund seines Bezuges zu Leonardo da Vinci und der berühmten Mona Lisa interessiert hat:

Das Mona-Lisa-Virus bei Bastei Lübbe


In Amerika verschwindet eine Gruppe von Schönheitsköniginnen und taucht durch Operationen entstellt wieder auf. In Leipzig sprengen Unbekannte das Alte Rathaus, und in Mailand wird ein Da-Vinci-Wandgemälde zerstört. Gleichzeitig verbreitet sich auf der ganzen Welt ein Computervirus, das Fotodateien systematisch verändert.
Wie hängen diese Ereignisse zusammen? Die Frage muss sich die Bostoner Wissenschaftlerin Helen Morgan stellen, als ihre Tochter entführt wird und die Spur nach Europa führt – hinein in ein Komplott, das in der Schaffung des berühmten Mona-Lisa-Gemäldes vor 500 Jahren seinen Anfang zu haben scheint...

Mittwoch, 6. April 2016

4 Jahre Cook Bake Book - Bloggeburtstag mit Gewinnspiel *beendet*


Nicht zu fassen: Mein Blog feiert seinen 4. Geburtstag!
Ich habe das Gefühl, die Zeit vergeht mit jedem Jahr schneller. Wurde nicht gerade erst der 3. Geburtstag zelebriert? Nein, schon wieder ist ein ganzes Jahr vorbei. 4 Jahre, was für eine Zeit! Was hat sich nicht alles verändert und entwickelt und wo soll das noch hinführen? Halten wir fest: Bloggen ist ein unheimlich spannendes Hobby!

Und heute ist es wieder an der Zeit, eine virtuelle Party zu schmeißen und danke zu sagen. Danke an alle, die meinen Weg begleiten, on- sowie offline. Danke an alle, die mir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Danke an euch, die ihr immer wieder hier vorbeischaut und mitlest. Danke an alle, die hier liebe Kommentare verfassen. Denn seien wir ehrlich, ein Blog ist nichts ohne seine Leser!

Dabei habt ihr es wirklich nicht leicht mit mir. Meine Beitragfrequenz ist beängstigend tief gesunken und ständig bastle ich hinter den Kulissen herum, anstatt mal wieder etwas zu veröffentlichen. Deshalb nutze ich den Feiertag, um euch stärker einzubinden und einige Fragen zu stellen:

Was erwartet ihr auf meinem Blog?
Welche Beiträge mögt ihr am liebsten?
Gibt es etwas, das ihr hier vermisst?

Gebt es zu, die oberen Abschnitte habt ihr eher überflogen, stimmt's? :D Aber keine Sorge, jetzt ist es so weit. Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder ein Gewinnspiel und drei ganz besondere Gewinne:


Vier Jahre sind eine lange Zeit und die wenigsten von euch waren von Anfang an dabei. Aber ich verrate euch etwas: Das allererste Buch, das ich jemals hier vorgstellt habe, war Isola von Isabel Abedi. Warum? Weil es damals eines meiner liebsten Bücher war und ich es wirklich oft und immer wieder gern gelesen habe. Deshalb ist der erste Gewinn Isola. Und hier kommt das Sahnehäubchen: Auf der Buchmesse habe ich das Buch exklusiv für euch von der Autorin signieren lassen!


Mein Blog war von Anfang an sehr kreativ ausgelegt. Und wenn es um kreative Bücherwürmer geht, kommt man an einem Trend gerade nicht vorbei: Malbücher für Erwachsene (und alle anderen). Der zweite Gewinn ist daher Fantastische Malwelten, dass nur darauf wartet, von euch mit Farbe gefüllt zu werden.


Wie, die ersten Gewinne sprechen euch nicht an? Kein Problem, denn ihr könnt euch ein Buch eurer Wahl im Wert von bis zu 10€ gewinnen! Damit sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.


Um am Gewinnspiel teilzunehmen, schreibt einen Kommentar, in dem ihr auf meine oben gestellten Fragen eingeht (eine oder mehrere, ausführlich oder weniger, wie es euch am besten passt). Schreibt dazu, für welchen Gewinn ihr in den Lostopf hüpfen wollt. Ihr könnt auch für mehrere Gewinne mitmachen, letztlich aber nur einen Gewinn erhalten. Nennt für den dritten Gewinn euer Wunschbuch und beachtet bitte die unten angeführten Teilnahmebedingungen.

Ich drücke euch die Daumen und freue mich auf das nächste Jahr mit euch!



Teilnahmebedingungen:
  • Hinterlasse zur Teilnahme am Gewinnspiel einen Kommentar mit den genannten Angaben.
  • Das Gewinnspiel ist für die Leser meines Blog gedacht, deshalb kannst du nur teilnehmen, wenn du meinem Blog per Google Friend Connect, Facebook oder Bloglovin' folgst.
  • Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast das Einverständnis deiner Eltern, um am Gewinnspiel teilzunehmen.
  • Du verfügst über eine Postadresse in Deutschland.
  • Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 20. April 2016. Die Gewinner werden per Losverfahren ermittelt und auf dem Blog bekannt gegeben. Jeder Gewinner erhält genau einen Gewinn.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ich übernehme keine Haftung, falls die Päckchen verloren gehen.

Sonntag, 3. April 2016

Mein Bücherwinter 2015/16

Wenn ich mir das Wetter der letzten Tage so anschaue, dann zeichnet sich doch deutlich ab, dass endlich Frühling wird. Wobei der Winter diesmal ja kaum wirklich winterlich war. Jedenfalls ist der Rückblick auf meine gelesenen Bücher im Winter (zeitlich betrachtet ;)) längst überfällig und nun möchte ich es auch nicht weiter aufschieben, denn es warten schon andere Posts... Deshalb entfällt fürs Erste auch das Rückblicks-Titelbild... #ausgründen... vielleicht füge ich das aber später noch ein.
Los geht's!


Das Leben, das uns bleibt (3) | Susan Beth Pfeffer | 272 Seiten | Carlsen
Während der Weihnachtsfeiertage habe ich zunächst noch die Trilogie beendet. Die verschiedenen Perspektiven aus den ersten Teilen werden nun zusammengeführt. Insgesamt hat mir die Reihe gut gefallen, aber gerade am Ende, als wirklich etwas passiert und man wissen möchte, wie es den Charakteren in ihrer Situation geht, hört die Reihe auf. Das fand ich dann doch etwas enttäuschend.

Die Blutschule | Max Rhode (alias Sebastian Fitzek) | 272 Seiten | Bastei Lübbe
Ich muss Ende 2015 in einer Art Leserausch gesteckt haben, denn kurz vor Silvester habe ich auch noch Die Blutschule gelesen (natürlich innerhalb eines Tages). Es wird von den meisten empfohlen, dieses Buch vor dem Joshua-Profil zu lesen, woran ich mich an dieser Stelle gehalten hab.
Ich muss sagen, dass ich mehr Horror erwartet hätte. Fitzek-like fliegt man nur so durch die Seiten, man merkt aber, dass es sich nur um eine Beigeschichte handelt. Besonders der Teil um die eigentliche Blutschule fiel recht kurz aus, ansonsten kann ich mich nicht beklagen. Das Joshua-Profil kann kommen, hat es allerdings noch nicht in meine vier Wände geschafft, also konnte ich dem Drang, sofort damit zu beginnen, offenbar widerstehen ;)

Samstag, 19. März 2016

Pläne sind dazu da, geändert zu werden

Ihr Lieben, die Zeiten in denen alles drunter und drüber geht und nichts so läuft, wie geplant, kennen wir doch alle. Bei mir ist es mal wieder so weit.
Planmäßig hätte ich meine Semesterferien genießen, viele Bücher lesen und eine schöne entspannte Zeit verbringen wollen.
Nicht planmäßig musste ich mir plötzlich einen neuen Mitbewohner suchen, den Finanzkram meiner WG übernehmen und mich um einen neuen Internetvertrag kümmern. Klingt prinzipiell gar nicht viel. Aber dadurch hatte ich auf einmal jede Menge Stress, konnte mich kaum auf die Buchmesse freuen und hing mit den Gedanken immer noch irgendwo fest.


Jetzt ist die Messe auf einmal da und ich mache das Beste draus. Nichtsdestotrotz habe ich ab dem Wochenende kein Internet mehr, weil mein Mitbewohner den alten Vertrag mitnimmt und der neue erst später aktiv wird. Ohne Internet kein Bloggen. Eigentlich wäre am Sonntag der Rückblick auf meine gelesenen Bücher im Winter dran, aber das geht nun nicht. Theoretisch wäre auch ein zeitnaher Messerückblick eine schöne Sache, aber den kann ich höchstens vorbereiten.
Tja und ab Mitte nächster Woche bin ich auch noch im Urlaub. Den möchte ich dann wirklich genießen und deshalb sage ich lieber gleich, dass es mit neuen Posts wohl etwas dauern könnte.

Ja, ich sage euch das Ganze offen und ehrlich, warum sollte ich euch auch etwas verheimlichen. In solchen Zeit muss ich um Nachsicht bitten und auf euer Verständnis hoffen, dass der Blog ein bisschen still liegt. Wie immer in so einem Fall versuche ich euch ab und zu via Facebook und Instagram auf dem Laufenden zu halten.
Bis zum nächsten Post sage ich auf jeden Fall aber schon mal danke an die Lieben, die ich auf der Messe getroffen habe und für alle Begegnungen! Ich kann schon jetzt (Freitag Abend) sagen, dass ich eine wundervolle Zeit (mit euch) hatte.
Zurück aus dem Urlaub beginnt dann auch gleich das neue Semester und mit einem geregelteren Tagesablauf klappt vielleicht auch hier wieder einiges besser.

Sonntag, 6. März 2016

LiebLinks und andere Favourites

Es ist Zeit für eine neue Beitragsreihe auf diesem Blog! Ich hatte schon länger den Plan, euch ab und zu auf Posts anderer Blogger, interessante Seiten und schöne Dinge im Web aufmerksam zu machen. Irgendwie war nie der richtige Moment da.
Und nun nehme ich meinen persönlichen neuen "LiebLink" zum Anlass, die Idee endlich umzusetzen.

Mein neuer LiebLink? Jaa, ich habe es getan und mir vor kurzem meine eigene Domain gekauft! Lange Zeit habe ich mich davor gescheut, weil es mir zu kompliziert erschien und ich Angst hatte, dabei meinen ganzen Blog kaputt zu machen. Hätte ich gewusst, dass es tatsächlich so einfach ist, hätte ich nicht so lang gewartet. Ganz stolz kann ich euch jetzt mitteilen, dass ich ihr mich ab sofort unter www.cookbakebook.de erreicht :) Eine dazu passende Mailadresse wird es auch bald geben und natürlich funktioniert auch die alte Blogadresse noch problemlos, ihr werdet dann einfach weitergeleitet.

Tja und ansonsten möchte ich die heutigen LiebLinks ein kleines bisschen unter der Fokus der baldigen Buchmesse stellen. Seid ihr auch vor Ort in Leipzig? Ich freue mich sehr, dass ich an allen Tagen dabei bin und das in Begleitung von zwei lieben Freundinnen, die selbst bloggen und euch durchaus bekannt sein dürften, solltet ihr öfter hier sein:
Sophie, die wohl meine älteste Freundin ist, schließlich kennt sie mich praktisch seit meiner Geburt und Moni, mit der ich zur Schule gegangen bin und die inzwischen nochmal neu mit dem Bloggen angefangen und seit heute ein tolles neues Blogdesign hat.



Insbesondere zur Messezeit kommt ja immer wieder das Thema Zusammenarbeit von Verlagen und Bloggern auf. Bei Wolkenweiss gab es dazu kürzlich eine super interessante Interviewreihe, die ich sehr empfehlenswert finde. Hier geht es zu Teil 1, Teil 2 und Teil 3 mit Interviewpartnern aus dem Hoffmann und Campe, Carlsen und Randomhouse Verlag.

Donnerstag, 25. Februar 2016

Ein letzter Brief von dir | Rezension

Bereits im letzten Jahr hatte ich geplant, "Ein letzter Brief von dir" entsprechend seiner Thematik rund um den Valentinstag zu lesen. Ihr könnt es euch sicher denken, das ist mir irgendwie nicht gelungen. Weil das Valentinswochenende dieses Jahr das erste Wochenende nach meinen Prüfungen war und ich endlich wieder lesen wollte, habe ich die Gelegenheit aber ergriffen.
Konnte mir das Buch den Valentinstag versüßen?

Ein letzter Brief von dir beim Rowohlt Verlag


Als Orla am Valentinstag einen Brief von ihrem Freund erhält, rechnet sie fest mit dem lang ersehnten Heiratsantrag. Doch bevor sie den Umschlag öffnen kann, kommt der schreckliche Anruf: Simon ist in London auf der Straße zusammengebrochen. Er ist tot.
Orla steht unter Schock. Wie soll sie weiterleben ohne Sim? Und warum rät ihr sein bester Freund so eindringlich, die Valentinskarte nicht zu öffnen? Orla war doch Sims große Liebe. Und er ihre.
Als Orla krank vor Kummer nach London reist, um mehr über Sims letzte Tage zu erfahren, wird ihr klar, wie wenig sie ihren Freund kannte. Und noch bevor sie die Valentinskarte öffnet und seine letzten Worte liest, ist sie selbst ein anderer Mensch geworden …

Sonntag, 14. Februar 2016

Gedankenzeilen - Blog und ich. Erwachsen


Zunächst ist wohl eine Entschuldigung fällig. Ich habe mich lange Zeit nicht mehr gemeldet und das tut mir Leid. Wer die kleinen Updates auf Instagram und Facebook verfolgt hat, der weiß warum das so war: Das Semesterende stand bevor und somit die Prüfungszeit. Ein bisschen habe ich wohl unterschätzt, wie viel Stoff ich dafür wirklich lernen muss und deshalb blieben der Blog und das Lesen ungeplant auf der Strecke.
Nun sind alle Prüfungen geschrieben und ich habe nicht nur meine Freizeit zurück, sondern auch gleich ziemlich viel davon, denn das nächste Semester startet erst im April. Ergo dürft ihr in nächster Zeit wieder ein paar mehr Beiträge von mir erwarten :)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wenn ich auf die vergangenen zwei Jahre zurückblicke, dann ist unheimlich viel passiert. Im Einzelnen habe ich immer wieder davon berichtet. Im Februar 2014 ging ich noch zur Schule, machte im Sommer das Abi und begann im Herbst mein Freiwilligenjahr. 2015 stand die Fahrschule an, mein Frewilligenjahr endete, darauf folgte der Umzug nach Leipzig und der Beginn meines Studiums. Und wenn ich nun alles zusammen nehme, dann stelle ich fest, dass ich in dieser Zeit erwachsen geworden bin.
Erwachsen. Was für ein Wort.
Da steckt ziemlich viel Verantwortung drin, ein gewisses Maß an Lebenserfahrung. Selbständigkeit. Aber auch als Erwachsener darf man Fehler machen. Muss nicht alles können. Ist nicht perfekt.

Freitag, 8. Januar 2016

Jahresrückblick 2015

Wir schreiben den 31. Dezember 2015. Ich sitze in Jena vor dem Laptop und weiß nicht recht, wie ich anfangen soll. Jahresrückblick. Das ist so ein großes bedeutungsvolles Wort. Ich weiß nicht, ob das Internet lange genug durchhält. Eigentlich habe ich noch jede Menge andere Dinge zu tun, bevor später die Feierei losgeht. Und die säuberlich geführten Listen über gelesene Bücher liegen in Leipzig.
Oft genug habe ich Abende und Nächte mit dem Blog verbracht, weil ich unbedingt noch diesen und jenen Post fertigbringen wollte. Diesmal nicht. Das ist nur ein Druck, den ich mir selbst auferlege. Es ist mein Blog und ich kann schreiben, was und vor allem wann ich will. Heute also nicht.
Ich hinterlasse euch einen Gruß auf Facebook, klappe den Laptop ein letztes Mal in diesem Jahr zu und schließe mich erst meiner Familie und später meinen Freunden an, die diesen letzten Abend mit mir verbringen. Wenige Stunden später ist die fünf eine sechs, ein aufregendes Kapitel ist beendet.

 

 
Ich muss zugeben, dass ich die Statistik Ende des Jahres etwas habe schleifen lassen. Als ich dann aber einen Blick auf die schöne Tabelle vom Rückblick 2014 geworfen habe, wurde mir schnell klar, dass ich das doch besser noch nachhole. Und hier sind sie nun, die Zahlen von 2015:


Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
gelesene Bücher 3 1 3 3 5 2 4 5 3 1 5 5
gelesene Seiten 1026 356 508 767 1270 589 1485 1869 1097 432 1846 1404
neue Bücher 1 2 11 0 2 0 5 5 1 1 12 6