Donnerstag, 9. Juli 2015

{Monatsrückblick} Juni 2015

Man möge mir die hitzebedingte Mini-Blogpause verzeihen. Heute möchte ich noch kurz auf den Juni zurückblicken, bevor es dann bald mit den unterschiedlichsten Beiträgen weitergeht.

 
16. Ein ganz besonderes Jahr | Thomas Montasser - keine Rezension
17. Mit uns der Wind | Bettina Belitz - 4/5 Lesebändchen

Neuzugänge: 0

Im Mai hatte ich ja überraschenderweise mal wieder so richtig viel gelesen. Dass das im Juni nicht klappt, war mir dann recht schnell klar. Immerhin habe ich zwei sehr schöne Bücher gelesen. Meine Meinung zu Mit uns der Wind findet ihr in der verlinkten Pro & Contra-Rezension.

Ein ganz besonderes Jahr ist in meinen Augen ein ganz besonderes Buch. Es kommt recht unscheinbar daher: Kaum 200 Seiten und das Cover ist nun wahrlich kein Eyecatcher. Entdeckt habe ich es durch eine Kollegin in der Bücherei, die gerade neue Bücher einarbeitete und mir das Buch vor die Nase hielt. "Hier schau mal, das könnte doch was für dich sein." Danke F.! Auch die Handlung ist nicht allzu interessant, was dieses Buch so besonders macht, ist die Liebe des Autors zu Büchern, die man auf jeder Seite spürt. Denn genau das ist auch das Thema des Buches und die Message, die es verbreitet: Lest! Lest Geschichten, verliert euch darin, entschwindet aus dem Leben und taucht zwischen zwei Buchdeckeln ab! Ich finde keine Worte um es besser zu beschreiben, ich rate euch einfach nur sobald möglich dieses Buch zu lesen, damit ihr selbst in den Genuss seiner Zeilen kommt.

Im Juni gab es außerdem meine Rezension von Herzklopfen und Hüttenzauber zu lesen und  - ja - schon wieder keine Neuzugänge :)

 
Wie angekündigt gab es im Juni noch einmal die Tomate-Mozzarella Kombination, diesmal in Form von Flammkuchen

Sogar ein zweites Rezept schaffte es auf den Blog: Ein Marmorkuchen, passend zur Ich backs mir-Aktion beim Tastesheriff.

 
Ich hatte euch ja vorgewarnt und hoffentlich niemanden allzu sehr geschockt: Das Blogdesign hat sich nochmal ein bisschen verändert und basiert jetzt auf einer anderen Vorlage. Kleine Änderungen wird es aber auch in Zukunft noch geben. Was sagt ihr bis jetzt?

Auf dem Blog hat man davon nicht viel bemerkt, schließlich gab es recht abwechslungsreiche Posts, aber auch im Juni habe ich unheimlich viel Zeit bei der Fahrschule verbracht. Zumindest die Theorie ist jetzt abgehakt. Mit der Praxis dauert es wegen der beginnenden Urlaubszeit noch etwas länger.

Seit langem durftet ihr hier auch mal wieder eine Fotoreihe sehen: Ich erzählte ein bisschen zu Orchideen und Pflanzen.


Geht ihr im Sommer gern schwimmen und verbringt am liebsten den ganzen Tag im Freibad oder am Strand? Also ich nicht. Denn wenn ich schwimmen will, dann möchte ich auch wirklich schwimmen. Im Sportbecken meine Bahnen ziehen, bis ich jeden Muskel spüre. Das habe ich im Juni gemacht und es hat sich unglaublich gut angefühlt. Am Strand liege ich trotzdem gern, aber dann gehe ich meistens nicht ins Wasser ;)

Vielleicht habt ihr schon bemerkt, dass ich nun auch auf Google+ zu finden bin. Nach langen Überlegen habe ich die Verbindung von meinem Blog und Google+ doch zugelassen, dort werden nun also automatisch alle neuen Beiträge verlinkt. Kennt sich eigentlich jemand mit Google+-Seiten aus? Ich frage mich nämlich, ob sich so etwas nicht für den Blog besser eignen würde, als mein Profil... Jedenfalls freue ich mich natürlich über neue Follower :) Wer hat denn noch alles Google+?


Wie war euer Juni?

Kommentare:

  1. Ich wünsche dann mal viel Erfolg bei der Fahrschule :) Praxis fand ich persönlich ja sehr viel spannender als Theorie xD

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Finde ich auch, aber weil mein Fahrlehrer und ich genau nacheinander Urlaub haben, wird es noch eine Weile dauern, bis ich fertig bin :D

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ui Fahrschule war für mich damals was total besonderes, weil ich das als richtige Stufe ins Erwachsen-sein gesehen habe :D ich war damals aber auch noch 17 und auf dem Gymnasium :D :D :D

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie gehört das zum Erwachsenwerden einfach dazu, oder? Ich merke auch, dass man noch mal einen ganz neuen Blick auf den Straßenverkehr bekommt, allein deswegen ist es schon ziemlich sinnvoll. Zur Schulzeit war mir noch nicht nach Fahrschule, ich dachte, bei dem ganzen Lernen fürs Abi laste ich mir lieber keinen zusätzlichen Stress auf :D Etwas entspannter ist es jetzt auf jeden Fall, aber während der Schule hätte ich doch eher die Zeit dafür gehabt ;)

      Liebe Grüße!

      Löschen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.