Mittwoch, 3. Dezember 2014

{Neu im Regal} November 2014

Der Plan, im November keine neuen Bücher zu kaufen, wenn ich sie dann nicht auch sofort lese, hat ganz hervorragend nicht geklappt. Der Lesemarathon kam dazwischen. Wenn man halt schon mal so interessanten Autoren begegnet und sich das Buch gleich signieren lassen kann, tja...
Isegrim | Antje Babendererde
Ein Jugendbuch, das aber auch Erwachsene gut lesen können. Bei der Lesung waren erstaunliche viele Mütter mit Töchtern :D Die Autorin war super nett und es spielt in Thüringen, muss ich noch mehr sagen? Ach ja, die Sache mit der Signatur... ;)

Ein ungesühntes Verbrechen. Ein düsteres Geheimnis. Und ein Mädchen, das nicht bereit ist, wegzusehen.
Der Wald ist Jolas Refugium. Hier kennt sie jeden Winkel, jeden Baum, jedes Tier. Hier ist sie weit weg von ihrer überängstlichen Mutter, der Langeweile in ihrem Heimatdorf und dem besitzergreifenden Freund. Doch in der letzten Zeit gehen Veränderungen im Wald vor sich. Irgendetwas oder irgendjemand treibt hier sein Unwesen, beobachtet sie, folgt ihr. Als Jola auf einen fremden Jungen trifft, der sie seltsam fasziniert, scheint das Rätsel gelöst. Sie ahnt nicht, welches düstere Geheimnis der Wald noch hütet. Und dass hinter allem ein furchtbares Verbrechen steht, das Jola seit fünf Jahren zu vergessen versucht.

Vor dem Fest | Saša Stanišić
Auf das Buch aufmerksam geworden bich ich schon zur Leipziger Buchmesse. Und zwar nicht, weil es den Preis gewonnen hat, sondern wegen des ungewöhnlichen Klappentextes und der Aufmachung. Richtig überzeugt war ich aber nie. Dann kam der Lesemarathon mit einer Lesung zu ebenjenem Buch - und zack, da ist es! Was mich so fasziniert hat, ist die Sprache, in der das Buch geschrieben ist. Ich kann es gerade gar nicht so recht beschreiben, aber ich habe es ja auch noch nicht selbst gelesen. Auf jeden Fall treffen wir hier auf einen interessanten Autor und eine vielschichtige Story, ich bin gespannt!

Es ist die Nacht vor dem Fest im uckermärkischen Fürstenfelde. Das Dorf schläft. Bis auf den Fährmann – der ist tot. Und Frau Kranz, die nachtblinde Malerin, die ihr Dorf zum ersten Mal bei Nacht zeigen will. Ein Glöckner und sein Lehrling wollen die Glocken läuten, das Problem ist bloß: die Glocken sind weg. Eine Füchsin sucht nach Eiern für ihre Jungen, und Herr Schramm, ein ehemaliger Oberst der NVA, findet mehr Gründe gegen das Leben als gegen das Rauchen.
Niemand will den Einbruch ins Haus der Heimat beobachtet haben. Das Dorfarchiv steht aber offen. Doch nicht das, was gestohlen wurde, sondern das, was entkommen ist, treibt die Schlaflosen um. Alte Geschichten, Sagen und Märchen ziehen mit den Menschen um die Häuser. Sie fügen sich zum Roman einer langen Nacht, zu einem Mosaik des Dorflebens, in dem Alteingesessene und Zugezogene, Verstorbene und Lebende, Handwerker, Rentner und edle Räuber in Fußballtrikots aufeinandertreffen. Sie alle möchten etwas zu Ende bringen, in der Nacht vor dem Fest.
 
Quelle


 Trotz allem kann ich doch bei einer Zahl von 2 neuen Büchern sehr zufrieden sein. (Ha, ihr wisst ja noch nicht, wie viele ich im November gelesen habe, dann sieht die Sache plötzlich ganz anders aus!)
Da der Lesemarathon jetzt auch vorbei ist, wird wohl im Dezember tatsächlich einmal nichts Neues eintrudeln - jedenfalls bis zu meinem Geburtstag und Weihnachten.
Bis dahin sollte ich dringend mal ein paar coole Bücher vom SuB weglesen, damit die Statistik für den Dezember wieder besser aussieht und das Gewissen beruhigt ist. Erstmal fehlt ja aber noch der November-Rückblick.

Kommentare:

  1. Isegrim steht auch auf meiner Wunschliste :) Bin gespannt wie es dir gefällt!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor dem Lesemarathon hatte ich es irgendwie gar nicht auf dem Schirm, aber dann klang es ziemlich gut :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Oh, Isegrim spielt in Thüringen? Wo denn da?
    So richtig angesprochen hat mich das Buch noch nie, der Klappentext war mir einfach zu austauschebar. Aber vielleicht überzeugst du mich dann, wenn du es gelesen hast.

    <3
    Sophie

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube in einem fiktiven Dorf... Vielleicht weiß ichs genauer, wenn es gelesen ist ;)
    Mich hat wirklich die Lesung überzeugt, vom Klappentext her hätte ich wahrscheinlich auch nicht danach gegriffen :D

    <3

    AntwortenLöschen
  4. "Isegrim" ist sooo toll, du musst es ganz schnell lesen und rezensieren, ich will unebdignt wissen was dudazu sagst.

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, ich versuch mich zu beeilen :D

      LG!

      Löschen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.