Mittwoch, 31. Dezember 2014

{Neu im Regal} Dezember 2014

Ein letztes Mal gibt es in diesem Jahr Neuzugänge, die ich euch zeigen kann. Im Dezember gibt es immer neue Bücher. Geburtstag und Weihnachten :)
Die Bezeichnung "Neuzugänge" im Sinne von belletristischen Büchern, die dann irgendwann mal zu lesen wären, trifft aber glücklicherweise nur auf zwei Exemplare zu.
Versehentlich verliebt | Adriana Popescu
Muss ich dazu viel erklären? Die Lieblingsmomente-Dilogie hat sich einen festen Platz unter meinen Lieblingsbüchern gesichert, also muss natürlich auch "Versehentlich verliebt" gelesen werden.

Auf dem Weg nach Berlin bleibt die Reisebuchlektorin Pippa am Stuttgarter Flughafen hängen – und das ausgerechnet über die Feiertage! In der überfüllten Wartehalle lernt sie den ebenfalls gestrandeten Lukas aus Hamburg kennen, und schon bald erwärmt sein frecher Charme ihr chronisch gebrochenes Herz. Dann passiert es: Bevor Pippa es verhindern kann, hat sie sich versehentlich verliebt. Doch wohin geht die Reise für die beiden? Heute noch? Oder erst morgen? Denn der nächste Abflug kommt bestimmt …

Die Würde ist antastbar | Ferdinand von Schirach
Das ist wohl eher nicht die durchschnittliche Buchblogger-Lektüre. In diesem Büchlein versammelt: Essays, die bereits im Spiegel erschienen sind. Ich sag nur Lesemarathon und eine Freundin, die von Herrn von Schirachs Büchern begeistert ist.

»Die Würde des Menschen ist unantastbar, sagt das Grundgesetz. Aber das ist falsch. Denn sie wird jeden Tag angetastet.«
Oft ist es nur der Zufall, der den Einzelnen zum Täter oder Opfer macht. Schuld ist das, was einem Menschen persönlich vorgeworfen werden kann. - Nicht zuletzt seine so überzeugend formulierten Gedanken über Gut und Böse, über die moralischen und ethischen Fragestellungen in unserer Gesellschaft haben seine Stories und Romane zu Welterfolgen gemacht. In seinen Essays widmet sich Ferdinand von Schirach brisanten Themen wie den Schauprozessen gegen Prominente, der Sicherheitsverwahrung oder der Folterandrohung gegen Kindermörder. Daneben geht er aber auch der Frage nach, wie es in Zeiten des iPads um unser Lesen bestellt ist oder was der Zwang zu schreiben für einen Schriftsteller wirklich bedeutet. Ferdinand von Schirach ist einer der klügsten und originellsten Köpfe unserer Zeit. "Die Würde ist antastbar" versammelt erstmals alle von ihm im »Spiegel« veröffentlichten Essays in einem Band.

Eine Ladung neue Rezepte. Das Buch der Hummingbird Bakery stand ganz klar unter dem Einfluss von London und einem köstlichen Schokoladen-Cupcake auf der Wunschliste (und ist übrigens auf Englisch).
Die zwei süßen Minibooks haben mir meine Großeltern geschenkt.

Ein Fall von wachsender Typografie-Begeisterung. Creative Lettering steckt voll von Inspiration!

Ja, so etwas interessiert mich auch. Wenn ich eine neue Website besuche, dann bin ich ganz klar der visuelle Typ, der zuerst auf das Design guckt. Aber das Dahinter (nicht der Inhalt) sollte auch nicht unbeachtet bleiben. Ein bisschen Informatik-Bildung kann sicher nicht schaden.

Da sieht es doch letztlich gar nicht so schlecht aus. Viel gelesen habe ich im Dezember leider auch nicht, aber dazu dann mehr im Monatsrückblick.

Und nun, liebe Leser, verabschiede ich mich für dieses Jahr. Feiert heute schön und gönnt euch morgen einen ganz ruhigen Start ins neue Jahr. Ich werde Silvester bei einer Freundin in Dresden verbringen und muss nun schleunigst noch meine Sachen packen.

Wir lesen uns 2015!

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    die Adriana Bücher muss ich mir auch mal zulegen und lesen. :)
    Und wenn ich das nächste Mal zu dir komme möchte ich bitte beköstigt werden. :)

    Alles Liebe und einen guten Rutsch in Dresden,
    Sophie <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, solltest du machen :)
      Wirst du das nicht immer? :D

      Liebe Grüße, ich hoffe, du bist gut ins neue Jahr gekommen :)

      Löschen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.