Mittwoch, 27. August 2014

{Rezension} Die Achse meiner Welt - Dani Atkins


Im Rahmen der Leserunde auf LovelyBooks gelesen.

Rachel ist jung, beliebt, verliebt und wird in wenigen Wochen ihr Traumstudium beginnen. Perfekt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der ihr alles nimmt. Sie verliert den besten Freund, ihre Zuversicht und die Balance. Jahre später wird ihre Welt zum zweiten Mal auf den Kopf gestellt. Denn als sie nach einem schweren Sturz im Krankenhaus erwacht, ist ihr Leben plötzlich so, wie sie es sich immer erhofft hat. Die damalige Tragödie hat es anscheinend nie gegeben. Ihr bester Freund lebt und ist an ihrer Seite. Wie kann das sein? Und wie fühlt sich Rachel in ihrem neuen Leben – mit dem Wissen über all das, was zuvor geschah?

 
Das Leben der jungen Rachel wird gleich zweimal komplett auf den Kopf gestellt. Bei ersten Mal bricht für sie die Welt zusammen, beim zweiten Mal ist plötzlich alles perfekt. Wie soll sie mit der perfekten Version umgehen?

"Die Achse meiner Welt" wird von einem Cover eingekleidet, das meiner Meinung nach ausgezeichnet passt. Eine junge Frau balanciert auf einer Achse, doch nur der Schatten hält einen Schirm in der Hand, um die Balance zu halten. Dieses Bild kann man auf vielfältige Weise interpretieren, das finde ich sehr schön.


Rachel wurde mir anfangs schnell sympathisch. Sie scheint ernsthaft krank zu sein, hört jedoch nicht auf ihre Symptome. Auch im Verlauf der Geschichte handelt sie manchmal  sehr naiv, sodass ich sie immer weniger nachvollziehen konnte.
Rachels bester Freund Jimmy ist vermutlich der Lieblingscharakter eines jeden Lesers, wie sollte er es auch nicht sein, so fürsorglich und humorvoll wie er ist. Natürlich ist er auch mir sofort ans Herz gewachsen.
Ein bisschen gestört hat mich, dass Rachels andere Freunde nur zu Beginn auftauchen. Sie hätten den Mittelteil vielleicht etwas auflockern können.

Dani Atkins schreibt so fesselnd, dass man das Buch am liebsten gar nicht aus der Hand legen möchte. Selbst wenn die Handlung mal nicht so spannend war, hat sie es geschafft, mich zu packen und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Gleichzeitig erzählt sie sehr berührend und verleiht den rund 300 Seiten so erstaunlich viel Tiefe.

Der Einstieg in die Geschichte fällt zunächst leicht, dann wird es aber schnell verwirrend. Der Mittelteil des Buch ist eher langsam. Ich empfand ihn etwas zu schleppend. Gegen Ende gibt es immer mehr Rätsel und mehr Fragen als Antworten. Und dann geht plötzlich alles rasend schnell. Die Auflösung erfolgt zusammen mit dem Ende, das wirklich wunderschön und gleichzeitig unendlich traurig ist. Für mich war es sehr überraschend, aber es passt hervorragend zur Geschichte.

Im Nachwort erfährt man, dass die Geschichte durchaus autobiografische Züge enthält und unter diesem Gesichtspunkt finde ich toll, was die Autorin da zustande gebracht hat. Ich denke allerdings, dass an manchen Stellen ein bisschen mehr Fiktion nicht geschadet hätte, um der Handlung mehr Raum zum Entfalten zu geben. Das Buch gefällt mir an sich gut. Es stimmt ein wenig nachdenklich und apelliert, möglichst das Beste aus dem Leben herauszuholen und Chancen zu ergreifen. Dani Atkins bringt dabei so viel Emotion ein, dass es fast schon wieder zu viel ist.
Auch wenn ich die Umsetzung nicht ganz rund finde, kann ich "Die Achse meiner Welt" insgesamt empfehlen.

Dani Atkins liefert mit "Die Achse meiner Welt" einen unglaublich emotionalen Roman, der besonders durch den fesselnden Schreibstil und Rachels Schicksal im Gedächtnis bleibt. Trotz kleiner Mängel in der Umsetzung kann ich die Geschichte empfehlen.

Kommentare:

  1. Also erstmal: schöne Rezi! Das Buch ist ja durch die diversen Aktionen fast überall mal vorbei gekommen!
    Nun noch fix zu Eine für Vier. Also ich glaube da sind noch mehr Bände erscheinen, nicht nur 4, aber die ersten drei sollten mich erstmal genügend unterhalten :D Und verschlingen werde ich diesen über 1000-Seiten-Klopper dann im Urlaub :D

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja das stimmt :)
      Dann wünsche ich dir gute Unterhaltung! Ich hab auf jeden Fall nach dem 4. aufgehört und war damit immer zufrieden, weil die Geschichte dann eigentlich auch abgeschlossen ist. Wenn es dir gefällt, kannst da ja gerne noch weiterlesen ;)

      LG!

      Löschen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.