Montag, 28. Juli 2014

{Buchvorstellungen} Herz aus Glas & Sternengewitter

Manchmal finde ich nicht genug Worte für eine Rezension. Möchte nicht alles genau betrachten, um eine möglichst objektive Kritik zu schreiben. Ich tauche in eine Geschichte ab und sage hinterher: Das war schön! Auch wenn vielleicht nicht alles perfekt war, ich habe mich verzaubern lassen. So wie bei den beiden Büchern, die ich euch heute vorstellen möchte.

Herz aus Glas (1) | Kathrin Lange

 
Kathrin Lange liefert mit "Herz aus Glas" einen packenden Trilogieauftakt. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen (und habe es auch nicht getan), so spannend ist es geschrieben. Zusammen mit Juli versucht der Leser herauszufinden, was es mit diesem Fluch auf sich hat und warum David so verschlossen ist. Sämtliche Charaktere fand ich interessant und gut ausgearbeitet. Die Insel ist der perfekte Schauplatz für die unheimliche und geheimnisvolle Atmosphäre der Geschichte. Gegen Ende kann man selbst kaum unterscheiden, was real ist und was Fantasie und die Auflösung konnte ich so tatsächlich nicht erahnen. Dazu noch dieses wunderbar mystische Cover - auf rund 400 Seiten hat mich die Autorin absolut überzeugt. Nun erwarte ich sehnlichst die Fortsetzung und gebe euch eine klare Leseempfehlung!


Sternengewitter | Kim Culbertson
Verlag | Amazon | Thalia

Ihr seid noch auf der Suche nach guter Sommerlektüre? Ich empfehle "Sternengewitter" von Kim Culbertson. Ein typisches Kleinstadtmädchen trifft auf den großen Hollywood-Star. Dazu ein paar Probleme bei ihr und bei ihm und eine süße Liebesgeschichte. Nichts Weltbewegendes, kein literarisches Meisterwerk - einfach eine locker leichte Geschichte, die sich mal eben wegschmökern lässt. Das sympathische "Provinznest" ist der perfekte sommerliche Ort, an dem man am liebsten seinen Urlaub verbringen würde. Die Protagonisten führen kein Bilderbuch-Dasein, sie haben alle ihre Eigenheiten, die sie realistisch machen und ihnen Leben einhauchen. Die Geschichte von Carter und Adam ist so schön erzählt, dass man auf ein Happy End für die beiden hofft, auch wenn es noch so unwahrscheinlich ist. Lasst euch einfach auf das Buch ein und taucht für eine Weile nach Little ab, ihr werdet es dort bestimmt ebenso schön finden wie ich.

Kommentare:

  1. "Herz aus Glas" hab ich schon lange lange Zeit im Auge und irgendwann werde ich mal zuschlagen ;) Ab und an ist es schön mal etwas komplett ohne Fantasy zu lesen, aber spannend soll es trotzdem sein! Dein Kurzeindruck hört sich auf jeden Fall vielversprechend an.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,
      spannend ist "Herz aus Glas" auf jeden Fall! Mir hat es wirklich super gefallen, ich denke, du kannst nichts falsch machen damit ;)

      Löschen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.