Mittwoch, 5. Februar 2014

{Foto der Woche} Fünf

Heute ganz unspektakulär und ohne große Worte mein Foto der Woche: Das Nationaltheater in Weimar am Abend des 30.01.2014, kurz vor Beginn der Aufführung von "Faust - Der Tragödie erster Teil", das auf die etwas andere Art interpretiert wurde (aber durchaus sehenswert).


Kommentare:

  1. Heyhey :D, ich habe dich getaggt! Würde mich total freuen, wenn du Lust hast mitzumachen... :D

    http://jsheartforlife.blogspot.de/2014/02/tag-meine-liebsten-buchpaare_5.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, danke :)
      Ich schau's mir morgen mal an!

      Löschen
  2. Das einzige Vertheaterisierung eines in der Schule gelesenen Buchs, die nicht vollkommen dämlich war, war Faust 1 :D Anscheinend ist das Buch interpretationstechnisch sehr gut geeignet :D

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr nett formuliert :D
      Wir waren auch schon mal in Kabale und Liebe, das war auch nicht schlecht gemacht, aber doch eher ans Original angelehnt. Faust haben sie versucht, in die Gegenwart zu holen. Das klappt in manchen Szenen ganz gut, aber wenn er dann mit seinen endlosen Monologen anfängt^^ Puuh! Entweder ganz oder gar nicht anders machen, bitte kein Mischmasch ;)

      Löschen
    2. Mischmasch erinnert mich an Antigone. Das war die furchtbarste Interpretation eines Klassikers auf der Bühne, die ich je gesehen habe -.- Zu fünfundneunzig Prozent standen die Leute auf der Bühne, stocksteif und völlig ohne Mimik, und haben ihre Texte vorgetragen. Nicht schön ^^

      Schau mal ;) http://duncelbunt.blogspot.de/2014/02/tag-award-liebster-award.html

      Löschen
    3. Urgs, Antigone haben wir zum Glück nur gelesen!

      Hihi, danke!

      Löschen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.