Samstag, 16. Februar 2013

Nimen hao, wo de pengyou!

Hallo, meine Freunde!
In dieser Woche waren Fremdsprachentage an meiner Schule: Je nach Klassenstufe hatte man am Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag die Möglichkeit in jeweils 45-Minuten-Stunden bis zu fünf Fremdsprachen kennenzulernen. Dafür wurden aus der ganzen Stadt Leute eingeladen, die eine Fremdsprache sprechen. So gab es zum Beispiel Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Portugiesisch, Gälisch..... und Chinesisch!
Da ich seit der Chinareise einen Chinesischkurs an der Volkshochschule besuche, wurde ich kurzerhand zusammen mit einer Freundin zum Unterrichten engagiert. Wir haben uns also überlegt, was man den Schüler in 45 Minuten so alles beibringen könnte...
Angefangen haben wir mit den charakteristischen 4 bzw. 5 Stimmtönen, dann ein kleiner Dialog, die Zahlen, ein Zahlen-Kinderlied, ein Zahlen-Zungenbrecher... schließlich ein Schriftzeichen basteln:
Alles in allem haben die Schüler auch gut mitgearbeitet. Die kleineren noch nicht so diszipliniert und interessiert, die größeren teilweise interessierter aber unmotivierter. Lehrer haben es wirklich nicht einfach!

Das Schülercafé wurde ins "Sprachencafé" verwandelt. Engagierte Schüler (so wie ich :)) haben landestypische Speisen zu den einzelnen Ländern zubereitet. In meinem Fall einen Mallorquinischen Mandelkuchen für Spanien:

Sehr lecker, backe ich heute wahrscheinlich gleich noch mal für meine Familie! Außer den Sprachen gab es auch noch Vorträge zum Thema Auslandsjahr und Zumba-Tanzen:
Dienstag und Mittwoch habe ich unterrichtet, Donnerstag hätte ich eigentlich selbst neue Sprachen kennelernen dürfen, aber da war leider die zweite Runde der Physikolympiade. Ich wurde mehr oder weniger gezwungen da hinzugehen und musste auf die Sprachen verzichten, die mir deutlich mehr gebracht hätten! Insgesamt haben diese Tage aber viel Spaß gemacht! Leider weiß ich jetzt immer noch nicht, ob der Beruf Lehrerin was für mich ist oder nicht...

Demnächst geht's dann mit den Reiseberichten weiter...

Kommentare:

  1. Wow, so Fremdsprachentage hätte ich auch mal gerne an unserer Schule, das wäre bestimmt voll interessant. Ich wollte auch schon immer mal Chinesisch lernen und habe mich sogar mal zu einem Ferienkurs angemeldet, aber der kam nicht zu Stande und seitdem bin ich leider nicht mehr dazu gekommen.
    Vielen Dank für dein Kommentar, mich hat das Bild auch an die alten Zeiten erinnert :) Eigentlich hat zu dem Bild auch noch ein Text gehört, aber der würde irgendwie nicht mit veröffentlicht..na ja, jetzt hab ich ihn sozusagen nochmal nachgetragen, kannst ja mal nach gucken :)
    Ach noch ein kleiner Typ, ich würde die Markierung auf den Fotos vielleicht ein bisschen kleiner und kürzer machen, das macht es angenehmer sich die Fotos anzuschauen :)
    Liebstes Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Versuchs ruhig nochmal mit Chinesisch. Mir bringt das zwar eigentlich gar nichts, aber es ist trotzdem irgendwie cool, so eine völlig fremde Sprache zu lernen.
      Jetzt hab ich auch den Text gelesen, wunderschöne Gedanken!
      Über die Fotos denk ich mal nach, mal sehen, was sich da machen lässt...

      Löschen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.