Sonntag, 29. Juli 2012

Klappe, Liebling!

Als ich neulich einkaufen war, blieb ich an einer Buch-Sonderaktion hängen. Dort hab ich ein bisschen herumgestöbert und dann den Namen "Jennifer Crusie" entdeckt. Erinnert Ihr euch noch? Da war doch was... genau! "Liebe auf den zweiten Kuss", was ich im Mai vorgestellt hatte, stammt auch aus Miss Crusie´s Feder. Diesmal hat sie sich allerdings mit Bob Mayer zusammengetan:

Klappe, Liebling! von Jennifer Crusie und Bob Mayer

Diesmal ein Buch über einen Film und nicht etwa andersherum: Lucy Armstrong ist Regisseurin. Normalerweise für Werbespots, vorzugsweise mit Hunden, denn die machen, was man ihnen sagt und vor allem diskutieren sie nicht herum! Dennoch erklärt sie sich bereit, einen Actionfilm zu Ende zu drehen, da der eigentliche Regisseur plötzlich verstarb. Klingt ja recht simpel, sollte es auch sein, aber am Set herrscht das reinste Chaos! Den Schauspielern mangelt es an Engagement, mit Lucy´s Schwester, die ebenfalls am Film mitarbeitet, stimmt irgendetwas überhaupt nicht, und das Drehbuch ist total komisch! Bis auf die letzten Szenen ist es nämlich eine Liebeskomödie, wo passen da bitte die waghalsigen Helikopterstunts rein, die Lucy drehen soll??? Obwohl..., sie haben ja auch ihre guten Seiten: J.T. Wilder, das Stuntdouble des Hauptdarstellers, der Lucy zunehmend den Kopf verdreht! Von ihm erfährt sie aber, dass der Geldgeber des Films ein international gesuchter Terrorist ist! Und dann wird ihre süße kleine Nichte Pepper entführt...



Nachdem ich nun schon zwei Bücher von Jennifer Crusie gelesen habe, kann ich sie wirklich nur weiterempfehlen! Genau die richtige Mischung aus Witz, Charme, Spannung, Liebe und tollen Charakteren.
Mehr brauche ich eigentlich auch gar nicht zu sagen, außer vielleicht, dass dieses Buch eine wunderbare Urlaubslektüre darstellt! Es werden sicher noch weitere Bücher von dieser fantastischen Autorin folgen...


Ist das eigentlich für manche Autoren typisch, bei solchen Sonderpreisaktionen aufzutauchen?

Kommentare:

  1. Das liegt doch nicht am Autor! Du redest vom Mängelexemplar-Verkauf. Dabei geht´s um schon geschädigte Bücher, nicht um Bücher von Autoren, die keiner will. Das ist dann wieder was anderes.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist aber schon merkwürdig, dass gewisse Autoren häufiger auftauchen, und andere gar nicht...

      Löschen

Hallo Leser/in!
Hier ist jede ehrliche Meinung willkommen :)
Spam, reine Link-Kommentare sowie Beleidigungen u.Ä. werden kommentarlos gelöscht.